Warum kann ich meine Apps auf meinem iPhone nicht aktualisieren? Finde heraus, welche Schritte du unternehmen musst!

Warum kann ich meine Apps auf dem iPhone nicht aktualisieren?

Hey, es ist ärgerlich, wenn man versucht, seine Apps zu aktualisieren, aber es einfach nicht funktioniert. Wenn das bei dir der Fall ist, dann bist du hier richtig. In diesem Artikel erklären wir dir, warum du deine Apps auf deinem iPhone nicht aktualisieren kannst und was du dagegen unternehmen kannst. Lass uns loslegen!

Möglicherweise hast du nicht genug Speicher auf deinem iPhone, um die App zu aktualisieren. Überprüfe deinen Speicher und lösche unnötige Apps und Dateien, um Platz zu schaffen. Wenn du immer noch nicht aktualisieren kannst, versuche, dein iPhone zurückzusetzen und deine Apps erneut zu installieren.

Aktualisiere deine App einfach manuell – So gehts!

Vielleicht habt ihr das Auto-Update auf eurem Handy deaktiviert. Das ist aber gar nicht so schlimm. Du kannst die Aktualisierung ganz einfach manuell einrichten. Gehe dafür einfach in den Play Store oder iOS-App-Store und suche nach deiner App. Dort kannst du dann auf „Aktualisierungen“ gehen und die neuste Version installieren. Stell außerdem sicher, dass du mit deinem Google-Konto (Android) oder der Apple-ID (iPhone) auf dem Handy angemeldet bist. So kannst du ganz einfach auf die neusten Versionen aktualisieren, ohne dass du dabei manuell eingreifen musst.

Auf dem neuesten Stand halten: iPhone/iPad Softwareaktualisierung

Du musst dein iPhone oder iPad auf dem neuesten Stand halten? Dann ist es ganz einfach. Öffne dazu einfach die Einstellungen-App und navigiere zu den Allgemeinen Einstellungen. Suche hier die Option Softwareaktualisierung und tippe sie an. Falls ein Update verfügbar ist, wird dir hier angezeigt, dass ein Update verfügbar ist. Nachdem du das Update heruntergeladen hast, kannst du es installieren und dein Gerät ist dann auf dem neusten Stand. Achte aber darauf, dass du vor der Installation ausreichend Akkuladung hast, damit das Update nicht abbricht.

Pixel 6 Pro: Wie du regelmäßige Updates erhältst“ (50 Zeichen)

Du hast ein Pixel 6 Pro? Dann kannst du dich auf regelmäßige Updates freuen. Denn Google hat sich dazu verpflichtet, neue Funktionen und Sicherheitsupdates regelmäßig zu veröffentlichen. Nicht nur für das Pixel 6 (Pro), sondern auch für alle älteren Pixel-Modelle. In der Regel erhältst du die Updates alle 3-4 Wochen. Doch abhängig von der Verfügbarkeit neuer Versionen kann es auch mal länger dauern. Trotzdem ist es wichtig, dein Gerät stets auf dem aktuellen Stand zu halten. Denn die Updates sorgen dafür, dass dein Smartphone auch in Zukunft sicher und reibungslos funktioniert.

Aktiviere automatische App-Updates auf iPhone (50 Zeichen)

Du hast ein iPhone und möchtest wissen, wie du automatische App-Updates aktivieren oder deaktivieren kannst? Kein Problem, das ist ganz einfach. Öffne dafür zuerst die Einstellungen auf deinem iPhone. Scroll dann ein bisschen runter und wähle den Punkt „App Store“. Unter der Überschrift „Automatische Downloads“ hast du die Möglichkeit, dass App-Updates automatisch aktualisiert werden. So musst du nicht ständig nach Updates suchen, sondern sie werden automatisch heruntergeladen. Solltest du App-Updates nicht automatisch herunterladen wollen, kannst du auch einstellen, dass sie nicht automatisch installiert werden. Allerdings empfehlen wir dir, die automatischen Updates zu aktivieren, da du so immer die neuesten Funktionen und Sicherheitsupdates auf deinem iPhone hast.

 Warum kann ich meine Apps auf meinem iPhone nicht aktualisieren?

So halte deine App auf dem neuesten Stand: Update-Schema erstellen

Du überlegst dir gerade, wie oft du deine App aktualisieren solltest? Nun, es ist von App zu App unterschiedlich. In der Regel empfehlen wir dir, pro Jahr mindestens 15 kleinere und 2-3 größere Updates durchzuführen. So bleibt deine App auf dem neuesten Stand und deine Nutzer sind glücklich. Mit regelmäßigen Updates kannst du auch Feuerwehrarbeit betreiben, wenn es Probleme gibt und sicherstellen, dass deine App für alle läuft. Wenn du also deine App aktuell halten möchtest, solltest du ein Update-Schema erstellen und daran festhalten.

Aktualisiere Deine Android-Apps schnell und effizient

Du hast ein Android-Smartphone oder -Tablet? Dann solltest Du auf jeden Fall regelmäßig Deine Apps aktualisieren. Meist werden Updates automatisch installiert, Du hast aber auch die Möglichkeit, manuell die neueste Version herunterzuladen. Damit Du die Updates richtig durchführst, solltest Du einige Dinge beachten. Zum einen solltest Du Dich vor dem Fortsetzen eines Updates immer vergewissern, dass Du über eine stabile Internetverbindung und ausreichend freien Speicherplatz verfügst. Außerdem solltest Du sicherstellen, dass Dein Gerät auf dem neuesten Stand ist und auf dem aktuellsten Betriebssystem basiert.

Um Deine Apps auf dem neuesten Stand zu halten, kannst Du die automatischen Updates aktivieren. Meist werden diese automatisch heruntergeladen, sobald sie verfügbar sind. Du kannst aber auch manuell nach Updates suchen und diese herunterladen. Dazu musst Du lediglich auf den Google Play Store zugreifen und die dort installierten Apps überprüfen. Dort siehst Du, welche Apps aktualisiert werden müssen und kannst dann die entsprechenden Updates herunterladen.

Damit die Aktualisierung Deiner Android-Apps erfolgreich verläuft, solltest Du immer darauf achten, dass Dein Gerät über eine stabile Internetverbindung verfügt und auf dem aktuellsten Betriebssystem basiert. Außerdem musst Du sicherstellen, dass Du ausreichend Speicherplatz auf Deinem Gerät hast. Wenn Du alle diese Schritte befolgst, kannst Du Deine Android-Apps schnell und effizient aktualisieren.

Apple iPhone 6s & 6s Plus: Keine Updates mehr verfügbar

Es ist wenig überraschend, dass Apple nach sieben Jahren den iPhone 6s und iPhone 6s Plus für das Jahr 2015 nicht mehr mit Updates versorgen wird. Dies liegt daran, dass das Unternehmen nur Software-Updates für die aktuellsten Geräte anbietet. Demnach kann ein iPhone 6s und iPhone 6s Plus nicht mehr auf die neueste iOS-Version aktualisiert werden. Dies bedeutet, dass die Nutzer des iPhones 6s und 6s Plus nicht mehr in den Genuss neuer Funktionen und Sicherheitsupdates kommen. Daher empfiehlt es sich, wenn Du ein iPhone 6s oder 6s Plus besitzt, Dir über ein neueres Modell Gedanken zu machen. Auf diese Weise kannst Du die neuesten Apple-Funktionen nutzen und sicherstellen, dass Dein Gerät auch in Zukunft auf dem neuesten Stand ist.

iPhone 6s, iPhone SE (2016) & mehr: Apple Updates nicht mehr verfügbar

Apple hat angekündigt, dass einige ältere iPhone-Modelle nicht mehr für das jährlich erscheinende Betriebssystem aktualisiert werden. Aus der Liste der iPhone-Modelle, die ausgeschlossen sind, sind das iPhone 6s, iPhone 6s Plus, iPhone SE (2016), iPhone 7 und iPhone 7 Plus. Dadurch kann es sein, dass einige Apps oder Funktionen auf diesen Geräten nicht mehr funktionieren. Für Nutzer, die eines dieser Modelle besitzen, heißt es jetzt, sich nach einem neuen Gerät umzusehen. Aber keine Sorge, es gibt viele tolle Alternativen auf dem Markt, die alle neuesten Funktionen von Apple bieten.

iPhone 6 wird bei iOS 13 nicht mehr unterstützt

Weißt du schon, dass Apple bei der letzten Aktualisierung auf iOS 13 sechs Jahre nach der Einführung das iPhone 5 und das iPhone 6 aus der Liste der kompatiblen Geräte gestrichen hat? Doch keine Sorge, das iPhone 6s sowie iPhone 6s Plus konnten hingegen noch das Update auf iOS 13 erhalten. Es ist also wichtig, dass du dein Gerät regelmäßig überprüfst, um sicherzustellen, dass du auf dem neuesten Stand bist.

Warum das iPhone SE immer noch eine gute Wahl ist

Der iPhone SE ist ein einigermaßen altes Smartphone, aber vielleicht ist er auch ein eingefleischter Fan. Warum? Weil Apple keinen direkten Nachfolger des iPhone SE mit den neuen drei Modellen Xs, Xs Max und Xr veröffentlicht hat. Obwohl das iPhone SE 2016 veröffentlicht wurde, ist es dank seines günstigeren Preises immer noch eine beliebte Wahl für viele Nutzer. Vor allem kleinere Telefone sind überall gefragt, da sie ein komfortables Handling und ein einfaches Bedienen ermöglichen. Das iPhone SE ist auch ein sehr vielseitiges Smartphone, da es über die neueste iOS-Software verfügt und einige neue Funktionen wie Touch ID und Apple Pay bietet. Da es sich um ein älteres Modell handelt, ist es eine gute Wahl für Nutzer, die ein günstiges und zuverlässiges Smartphone suchen. Es ist zwar älter, aber es ist immer noch eine sehr gute Wahl für ein Smartphone, das alle Aufgaben erfüllen kann.

 Warum kann ich meine Apps auf meinem iPhone nicht aktualisieren?

Installiere iOS 157, um Dein iPhone zu schützen!

iOS 157 ist eine wichtige Sicherheits-Aktualisierung für Besitzer von iPhones, die kein Update auf iOS 16 erhalten. Das betrifft vor allem die Modelle iPhone 6S (Plus), iPhone 7 (Plus) und das iPhone SE der ersten Generation. Mit der Aktualisierung schließt Apple verschiedene Sicherheitslücken, die potenziell schädlich für das Gerät und die Daten sein können. Daher empfehlen wir Dir dringend, die iOS 157-Aktualisierung zu installieren, um Dein iPhone bestmöglich zu schützen. Denn nur so kannst Du sicher sein, dass Dein Handy weiterhin sicher ist.

So überprüfst Du Dein Handy vor dem WhatsApp-Update

Wenn Du Probleme beim Aktualisieren von WhatsApp hast, kann es sich lohnen, erstmal den Speicherplatz auf Deinem Handy zu überprüfen. Wenn Du nicht benötigte Daten löschst, schaffst Du mehr Platz für wichtige Dinge und kannst das Update möglicherweise dann starten. Außerdem ist es auch wichtig, dass die Internetverbindung an Deinem Smartphone ordentlich funktioniert. Damit Du nicht zu viel Datenvolumen verbrauchst, solltest Du das Update am besten in einem WLAN durchführen. So kannst Du auf jeden Fall sichergehen, dass Deine Nachrichten immer mit dem neuesten Stand sind.

iOS 16: Apps wie Deezer, Esso & McDonald’s nicht verfügbar

Unter iOS 16 gibt es leider noch einige Apps, die nicht zur Verfügung stehen. Dazu zählen unter anderem Deezer, Esso, McDonald’s, der BBC iPlayer, Walmart, SwiftKey Keyboard und viele andere. Dies bedeutet, dass Du diese Apps momentan leider nicht nutzen kannst. Wir hoffen jedoch, dass sich die Situation bald ändern wird, damit Du wieder problemlos Deine Lieblings-Apps verwenden kannst.

App Store Downloads priorisieren & Updates manuell anstoßen

Häufig ist es schon hilfreich, den Download im App Store zu priorisieren oder Updates manuell anzustoßen. Versuche es doch mal damit. Wenn das nicht funktioniert, dann kann es sein, dass es an Deiner Netzwerkverbindung liegt. Prüfe also die Verbindung, schalte Dein WLAN aus und wieder ein und melde Dich bei der iCloud ab und wieder an. Wenn all das nicht hilft, dann gib dem iPhone einen Neustart oder erzwinge sogar einen Neustart. Vielleicht hilft Dir das weiter.

iOS 16/iPadOS 16 auf iPhone/iPad installieren – Tipps & Tricks

Wenn du Probleme beim Installieren von iOS 16 oder iPadOS 16 auf deinem iPhone oder iPad hast, gibt es ein paar Dinge, die du versuchen kannst. Zuerst solltest du sicherstellen, dass dein Gerät die neueste Softwareversion unterstützt. Wenn du sicher bist, dass dein Gerät kompatibel ist, dann solltest du versuchen, etwas Speicherplatz zu schaffen, indem du Apps und Medien löschst, die du nicht mehr benötigst. Wenn du auf deinem Gerät immer noch nicht genug Speicher hast, kannst du versuchen, ein kabelgebundenes Update durchzuführen. So kannst du iOS 16 oder iPadOS 16 trotzdem installieren. Bist du dir nicht sicher, wie du vorgehen musst, kannst du auch immer deinen Apple Store aufsuchen und dich dort beraten lassen.

Verbinde Mobilfunkanbieter mit Deinem Handy – Anleitung

Stelle sicher, dass dein Handy richtig mit dem Netzwerk deines Mobilfunkanbieters verbunden ist. Damit du das Update erfolgreich validieren und installieren kannst, kann es sein, dass dein Anbieter eine Verbindung mit seinem Datennetzwerk benötigt. Gehe dazu in die Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen und überprüfe die Verbindung. Vergewissere dich auch, dass Roaming nicht aktiv ist. Wenn du weitere Hilfe benötigst, kannst du dich an deinen Anbieter wenden.

iOS 16: Neuer Sperrbildschirm mit mehr Informationen

Du hast es mit iOS 16 geschafft! Dein iPhone erstrahlt mit einem komplett neuen Sperrbildschirm. Nicht nur, dass er optisch ein echter Hingucker ist, sondern er bietet Dir auch mehr Informationen auf einen Blick als zuvor. Es ist einfacher als je zuvor, wichtige Benachrichtigungen zu erhalten, und Du kannst sogar Widgets direkt auf dem Sperrbildschirm anzeigen. So kannst Du auf einen Blick sehen, was in Deinem Terminplaner steht, ob Du neue E-Mails hast oder was Deine Lieblings-Apps gerade Neues anbieten. Schau Dir iOS 16 an und erlebe all die nützlichen neuen Features!

iOS 16 & iPadOS 2022: Neue Features & Optimierungen

Seit dem 12. September 2022 steht das neue iOS 16 für alle User mit kompatiblen Geräten zum Download bereit. Ab 19 Uhr mitteleuropäischer Zeit konnten Applie-Fans endlich das Update auf ihr Endgerät spielen. Mit dem neuen iOS 16 erhalten Nutzer eine Vielzahl an neuen Features, wie beispielsweise ein verbessertes Nachtmodus-Design und ein optimiertes Home-Screen-Erlebnis. Aber auch das iPad bekommt ein neues Betriebssystem: iPadOS 2022. Es erscheint allerdings zeitlich versetzt zu iOS 16 und bietet optimierte Features für das Tablet, wie eine verbesserte Multitasking-Funktion und eine verbesserte Apple Pencil-Unterstützung. Mit dem neuen iOS 16 und iPadOS 2022 können Appliefans so noch mehr aus ihren Geräten herausholen.

Android Apps sicher & bequem auf APKMirror herunterladen

Mit Android hast Du nicht nur die Möglichkeit, Apps aus alternativen Stores herunterzuladen, sondern auch aus dem Internet. Eine große Auswahl an Apps findest Du auf der Seite APKMirror. Dort kannst Du sie ganz einfach und bequem auf Dein Smartphone herunterladen und installieren. Die Seite bietet Dir eine umfangreiche Auswahl an Apps, die aus verschiedenen Kategorien stammen. Egal, ob Spiele, Tools oder Fotografie-Apps – auf APKMirror findest Du alles, was Du brauchst. Zudem sind die Downloads sicher und Du kannst Dir sicher sein, dass Du nur Apps erhältst, die mit Deinem Smartphone kompatibel sind. Probier es doch einfach mal aus!

Fehlerbehebung bei Installation/Update: WLAN deaktivieren, neustarten, App Store benutzen

Deaktiviere deine WLAN-Verbindung und versuche es nochmal mit dem Update oder der Installation. Hilft auch das nicht, schalte dein iPhone oder iPad komplett aus und starte es anschließend wieder neu. Damit beseitigst du kleine Fehler im Zwischenspeicher. Als letzte Möglichkeit kannst du den App Store auf deinem Computer ausprobieren. Es kann zum Beispiel sein, dass die App, die du gerne installieren möchtest, für dein iPhone oder iPad nicht verfügbar ist. Dann kannst du bequem über den App Store auf deinem Computer die entsprechende App herunterladen.

Zusammenfassung

Hey, es könnte sein, dass du nicht genügend Speicherplatz hast, um die App zu aktualisieren. Versuch mal, ein paar Apps zu löschen, die du nicht mehr brauchst oder verschiebe sie auf eine externe Festplatte. Wenn das nicht funktioniert, könnte es auch sein, dass ein Software-Fehler vorliegt, den du nur mit einem Neustart deines iPhones beheben kannst. Falls das immer noch nicht funktioniert, würde ich vorschlagen, dass du das Problem einem Experten überlässt.

Nun weißt du, woran es liegt, wenn du deine Apps nicht aktualisieren kannst. Es kann wahrscheinlich an deiner Internetverbindung oder auch an der App selbst liegen. Versuche es noch einmal und falls es nicht klappt, kannst du dir immer noch professionelle Hilfe holen.

Schreibe einen Kommentar