Welche Android Apps sollten Sie löschen? Erfahren Sie die besten Tipps!

bestimme Android Apps die du löschen kannst

Hallo zusammen! Wenn Du Dein Android-Handy aufgeräumt und leistungsfähiger machen möchtest, dann bist Du hier genau richtig. In diesem Beitrag geht es darum, welche Android-Apps Du löschen kannst, ohne Dir Sorgen machen zu müssen. Wir werden einen Blick darauf werfen, warum es sinnvoll sein kann, Apps zu löschen, und auf welche Apps Du verzichten kannst. Lass uns loslegen!

Du kannst jede Android App löschen, die du auf deinem Gerät installiert hast. Alles, was du dafür tun musst, ist, das App-Symbol auf deinem Home-Bildschirm zu halten und dann auf „Deinstallieren“ zu tippen. Alternativ kannst du auch in den Einstellungen deines Geräts nach der App suchen und sie dort deinstallieren.

Android-Gerät aufräumen: Bloatware loswerden & Cache löschen

Auf den meisten Android-Geräten gibt es leider viel Bloatware, also Apps, die man gar nicht wirklich benötigt. Um die überflüssigen Apps loszuwerden, kannst Du deine App-Liste unter Einstellungen > Apps aufrufen. Dort tippst Du jede App an und überlegst Dir, ob Du sie schon einmal benutzt hast. Wenn nicht, wählst Du einfach „deinstallieren“.

Auch regelmäßiges Updaten von Apps und das Löschen von Cache-Daten kann helfen, Dein Android-Gerät auf dem neuesten Stand zu halten. So bekommst Du ein besseres Benutzererlebnis und hast mehr Speicherplatz.

Freigeben von Speicherplatz auf Android-Geräten

Du hast dein Android-Gerät voll gemacht und jetzt kommst du an keine neuen Daten mehr ran? Dann ist es an der Zeit, Speicherplatz freizugeben. Melde dich dazu einfach in deinem Google-Konto an und schau dir an, wie viel Speicherplatz du bereits freigegeben hast. Wenn du möchtest, dass alles auf deinem Smartphone gelöscht wird, tippe einfach auf „Freigeben“. Aber sei vorsichtig: Wenn du etwas unwiederbringlich löschst, gibt es kein Zurück mehr! Schau dir daher vorher an, was du gerne behalten willst und was du lieber löschen kannst.

So schaffst du schnell mehr Speicherplatz auf dem Smartphone

Du hast Dein Handy voll mit Musik, Videos, Fotos und Apps? Dein Speicherplatz ist knapp und Du weißt nicht mehr, was Du tun sollst? Keine Sorge, wir helfen Dir!

Um mehr Speicherplatz auf Deinem Smartphone zu bekommen, musst Du zuallererst überprüfen, welche Dateien und Apps Du entfernen kannst, ohne etwas zu verpassen. Es kann sinnvoll sein, Apps zu deinstallieren, die Du selten verwendest, sowie Fotos und Videos, die Du bereits auf der Festplatte Deines Computers gespeichert hast. Außerdem kannst Du Musik in Deiner Bibliothek entfernen, die Du nicht mehr hören möchtest, oder Apps auf ihren Standardwert zurücksetzen, was bedeutet, dass alle Einstellungen wieder auf den Ausgangszustand zurückgesetzt werden.

Es gibt aber auch weitere nützliche Tipps, um mehr Speicherplatz auf Deinem Smartphone zu schaffen. So kannst Du beispielsweise die Funktion „Automatische App-Aktualisierung“ ausschalten, die Dein Smartphone manchmal automatisch aktualisiert, während Du schläfst. Dadurch wird verhindert, dass Apps, die Du seit einer Weile nicht mehr benutzt hast, den Speicherplatz Deines Smartphones belegen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es sehr wichtig ist, Dein Smartphone regelmäßig aufzuräumen. Auf diese Weise kannst Du Deinen Speicherplatz bequem aufräumen und nutzen und es ist sichergestellt, dass Dein Smartphone nicht komplett voll ist.

Verbrauch von Datenvolumen: Welche Apps und Browser du besser meiden solltest

Du hast schon mal davon gehört, dass Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und der Google Play Store viel Datenvolumen verbrauchen? Aber auch Browser wie Firefox und Google Chrome sind hier nicht unbedingt unschuldig an dem großen Verbrauch. Wenn du sie aktiv nutzt, dann verbrauchen vor allem Netflix, Spotify und Snapchat viel Datenvolumen. Nicht nur Videos und Musik, sondern auch Fotos und Spiele verbrauchen schnell Datenvolumen. Wenn du dein Datenvolumen nicht überstrapazieren willst, kannst du dir überlegen, auf welche Apps du verzichten kannst und auf welche du lieber verzichtest.

 Android Apps löschen - SEO optimierter Alt-Tag

Speicherplatz auf Android-Smartphone sparen – Einfache Tipps

Du hast Probleme mit Speicherplatz auf deinem Android-Smartphone? Kein Problem! Du kannst ganz einfach herausfinden, welche Apps den meisten Speicherplatz benötigen. Dazu musst du nur in die Einstellungen gehen und dort unter „Speicher“ nachsehen. Wenn du auf „Apps“ tippst, bekommst du eine Liste von allen installierten Apps, sortiert nach ihrer Größe. So kannst du gezielt darüber nachdenken, welche Apps du vielleicht deinstallieren möchtest. Aber keine Sorge: Nicht immer muss man gleich die komplette App deinstallieren. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, Speicherplatz zu sparen. Zum Beispiel kannst du überflüssige Fotos oder Videos löschen, die du nicht mehr brauchst. Du kannst auch Apps, die du nicht mehr verwendest, deaktivieren. Dadurch werden sie deinstalliert und dein Speicher wird frei.

Windows-System sauber halten mit CCleaner Free – Download starten

Du möchtest dein Windows-System wieder auf Vordermann bringen? Dann ist CCleaner Free genau das Richtige für dich! Hier kannst du den Download starten und sofort loslegen. CCleaner hilft dir dabei, dein System von überflüssigem Datenmüll zu befreien und deine Windows-Festplatte sauber zu halten. Wähle einfach die Elemente aus, die du entfernen möchtest und bestätige über den Button „Analysieren“. Danach kannst du direkt mit dem Reinigen deines Systems starten. Lass dich überraschen, wie viel Platz du so auf deiner Festplatte gewinnst. Probier es doch einfach mal aus!

Smartphone beschleunigen: Cache und Daten leeren

Geh‘ in die Einstellungen auf Deinem Smartphone und wähle entweder „Apps“ oder „Apps & Benachrichtigungen“ aus. Anschließend solltest Du darauf achten, dass „Alle Apps“ ausgewählt ist. Danach kannst Du die App auswählen, die Du bereinigen möchtest und dann auf „Cache leeren“ und „Daten löschen“ tippen. Damit werden alle temporären Daten entfernt. Dies kann Dein Smartphone beschleunigen, vor allem, wenn es schon einige Zeit in Betrieb ist. Durch den Löschvorgang werden zwar auch die Einstellungen der App zurückgesetzt, aber die App wird dadurch wieder schneller.

Temp Dateien löschen: Einfacher Weg zu mehr Speicherplatz

Du fragst Dich, was temp Dateien sind und wie Du sie löschen kannst? Temp Dateien sind temporäre Dateien, die Dein Computer erstellt, wenn er Programme ausführt. Sie werden ausschließlich zu dem Zweck benötigt, dass Programme ordnungsgemäß laufen. Sobald ein Programm geschlossen oder der PC heruntergefahren wurde, werden diese nicht mehr benötigt und können daher problemlos gelöscht werden. Dafür musst Du einfach die Einstellungen Deines Computers öffnen und dort die temporären Dateien löschen. Mit diesem einfachen Schritt kannst Du Deinem Computer wieder mehr Speicherplatz verschaffen.

Lösche Apps aus dem Google Play Store – Käufe erhalten!

Du hast eine App im Google Play Store heruntergeladen und möchtest sie wieder löschen? Kein Problem! Dabei musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Du Deine bisher getätigten Käufe verlierst. Denn diese bleiben erhalten. Wenn Du die App später erneut herunterladen möchtest, kannst Du dies problemlos tun. So hast Du schnell und einfach Zugriff auf all Deine gekauften Inhalte.

Löschen von Daten oder Speicher von Google Play-Diensten? Abwägen!

Du solltest auf keinen Fall vergessen, dass beim Löschen von Daten oder Speichern von Google Play-Diensten auch Informationen auf deinem Gerät gelöscht werden können. Damit sind beispielsweise Fahrkarten, CovPass-Zertifikate und virtuelle Zahlungskarten gemeint, die bei Google Pay hinterlegt sind. Deshalb ist es wirklich wichtig, dass du immer genau abwägst, bevor du Daten oder Speicher von Google Play-Diensten löschst.

 Android Apps löschen – welche kann ich entfernen?

Batterieverbrauch reduzieren: Schließe Apps im Hintergrund & nutze WLAN

Leider gehen einige der Apps, die wir am meisten nutzen, am stärksten auf unsere Batterie ein. Dazu zählen YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook, Uber, Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa. Auch Apps, die uns täglich begleiten, können zu einem schnelleren Verbrauch unseres Akkus führen. Daher ist es wichtig, dass man sich von Zeit zu Zeit bewusst macht, welche Apps im Hintergrund laufen und diese gegebenenfalls schließt. Auch die Verwendung von WLAN statt mobiler Datenverbindungen kann hilfreich sein, um Energie zu sparen.

Wie man den Akku beim Smartphone schont: Apps schließen nicht nötig

Du denkst, wenn du alle Apps im Hintergrund schließt, dann sparst du Akku? Leider ist das nicht so. Im Gegenteil, wenn du eine App neu öffnest, dann verbraucht sie mehr Energie als eine nicht beendete App. Beide Betriebssysteme, Android und iOS, haben in ihren Systemen Algorithmen eingebaut, die ungenutzte Apps automatisch schließen. Dies hilft beim Energiesparen, aber schließen solltest du die Apps trotzdem nicht selbst.

Deaktivieren statt Löschen: Benutzerkonto einfach verwalten

Dein Benutzerkonto zu deaktivieren ist eine einfache Möglichkeit, deine Lizenz zu verwalten. Wenn du dein Konto deaktivierst, werden dir alle Gruppen entzogen und die dadurch freiwerdende Lizenz kann wieder verwendet werden. Der Unterschied zum Löschen eines Benutzers ist aber, dass man einen deaktivierten Mitarbeiter jederzeit wieder reaktivieren kann, einen gelöschten aber nicht. Wenn du also dein Konto deaktivieren willst, ist es eine gute Idee, es nur vorübergehend zu tun, wenn du dir nicht sicher bist, ob du es wieder brauchen wirst. Auf diese Weise kannst du jederzeit wieder Zugriff auf dein Konto erhalten.

Entfernen von Apps auf Android: Root-Rechte benötigt

In manchen Fällen hast Du keine Möglichkeit, um eine App zu löschen. Dies sind vorinstallierte System-Anwendungen, die nicht entfernt werden können – aber sie lassen sich deaktivieren und vom Home-Screen verschieben. Um die App komplett zu entfernen und nicht nur zu deaktivieren, benötigst Du Root-Rechte. Diese Rechte ermöglichen Dir Zugriff auf tieferliegende Einstellungen des Systems. Um sie zu bekommen, musst Du eine spezielle Software installieren.

Smartphone zurücksetzen: Was bedeutet das?

Du hast dein Smartphone zurückgesetzt und möchtest wissen, was das bedeutet? Durch das Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden alle Daten, die auf deinem Smartphone gespeichert sind, gelöscht. Dazu gehören deine Fotos, Videos, Musik, Apps und Kontakte. In deinem Google-Konto gespeicherte Daten können wiederhergestellt werden, sofern du dich vor dem Zurücksetzen mit deinem Konto angemeldet hattest. Allerdings werden alle Apps und die zugehörigen Daten entfernt. Wenn du also deine Kontakte wiederherstellen möchtest, musst du sie erneut hinzufügen. Es kann also nicht schaden, vor dem Zurücksetzen ein Backup zu erstellen, um deine Daten zu sichern.

Virenverseuchte Apps aus dem Google Play Store: 10 Millionen Downloads seit November 2020

Du hast schon mal davon gehört, dass Viren über Apps heruntergeladen werden? Das passiert leider viel häufiger, als du vielleicht denkst. Laut einer neuen Studie sind virenverseuchte Apps direkt aus dem Google Play Store herunterladbar. Unter den Apps sind harmlos und authentisch klingende Titel, wie „Geospot: GPS Location Tracker“, „Racers Car Driver“, „Photo Lab“ und „Free Coupons 2021“. Da viele Nutzer sich auf die angegebenen Informationen zu den Apps verlassen, sind sie oft nicht gewarnt, wenn sie mit Malware infiziert werden. Seit November 2020 wurden diese Apps laut Google Play Store insgesamt von mehr als 10 Millionen Menschen auf der ganzen Welt heruntergeladen. Wenn du also Apps herunterlädst, sei immer vorsichtig und achte auf authentische Informationen, damit dein Gerät nicht durch Malware geschädigt wird.

Spare Dein Mobiles Datenvolumen: 5 Tipps

Beim mobilen Datenvolumen kann es, wenig überraschend, schnell knapp werden. Neben den beliebten Social-Media-Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und dem Google Play Store sind es vor allem die mobilen Browser (Firefox und Google Chrome), die mehr Daten verbrauchen, als man denkt. Wenn Du viel unterwegs surft, kannst Du schnell das Limit deines mobilen Datenvolumens erreicht haben. Aber auch andere Anwendungen können eine Menge Daten auffressen, vor allem Netflix, Spotify und Snapchat. Es gibt jedoch ein paar einfache Tipps, wie Du dein Datenvolumen schonen kannst. Zum Beispiel solltest Du beim Surfen im mobilen Netzwerk statt HD-Qualität auf SD-Qualität umstellen und Apps, die du nicht nutzt, deinstallieren. Dann kannst Du dein mobiles Datenvolumen viel länger genießen.

Browser langsam? Leere Browser-Cache für bessere Performance

Du kennst das sicherlich auch: Dein Browser läuft langsam und du hast keine Ahnung, woran es liegt. Oft kann es helfen, den Browser-Cache zu leeren. Dazu musst du dann über den Browser selbst gehen, denn manchmal reicht es einfach nicht, den App-Cache zu löschen. Dies kann deine Performance bei Webseiten verbessern und auch bei Problemen helfen. Es kann sich also lohnen, den Browser-Cache regelmäßig zu leeren, so wie du es auch auf deinem PC machen würdest.

Android-Speicher frei bekommen: Aufräumen im App-Menü

Du hast keinen Speicher mehr auf deinem Android-Handy? Dann solltest du mal im App-Menü der Android-Einstellungen nachsehen. Dort kannst du nämlich den Zwischenspeicher, den sogenannten Cache, jeder App einzeln löschen. Das bringt dir auf die Schnelle Speicherplatz frei und du kannst wieder loslegen. Es gibt aber auch Apps, die du regelmäßig aufräumen solltest, zum Beispiel Browser oder Musik-Streaming-Apps. Wenn du die Daten der App regelmäßig löschst, kannst du Speicherplatz sparen und dein Handy ist schneller. Gib also deinem Handy ab und zu ein bisschen Aufräumen und schon hast du wieder mehr Speicher.

Android-Gerät auf Vordermann bringen: Lösche nicht benötigte Dateien

Du kennst das sicher: Nicht benutzte Dateien sind einfach nur Datenmüll. Anders als die meisten Systemdatenmülldateien, die automatisch erzeugt werden, wurden diese einfach nur vergessen und nehmen so unnötig Speicherplatz auf Deinem Android-Gerät weg. Um Dein Smartphone stets fit zu halten, ist es deshalb sinnvoll, regelmäßig nach solchen Dateien Ausschau zu halten, um sie dann schnell und einfach zu löschen. Auf diese Weise kannst Du Dein Smartphone wieder auf Vordermann bringen und den Speicherplatz optimal nutzen. Also, schau Dich mal um und lösche nicht benötigte Dateien. So erhältst Du mehr Platz auf Deinem Gerät und kannst Deine Lieblingsanwendungen und Spiele problemlos nutzen.

Schlussworte

Du kannst jede App auf deinem Android-Gerät löschen, indem du auf das App-Symbol drückst und dann in den Einstellungen auf „Deinstallieren“ klickst. Du kannst auch mehrere Apps gleichzeitig löschen, indem du auf das App-Symbol in der oberen rechten Ecke tippst und dann auf „Mehrere deinstallieren“ klickst.

Du kannst alle Android-Apps löschen, die du nicht mehr benötigst, um Speicherplatz zu schonen und dein Smartphone effizienter zu machen. Du musst nur auf dein Smartphone gehen und die entsprechenden Apps dort finden und löschen.

Schreibe einen Kommentar