7 Android Apps, die du unbedingt auf deinem Smartphone haben musst

Android Apps, die man haben muss

Hey, hast du auch das Gefühl, dass man unzählige Android Apps haben muss, um auf dem neuesten Stand zu sein? Es gibt so viele verschiedene Apps, aber welche sollte man wirklich haben? In diesem Artikel werden wir dir die wichtigsten Android Apps vorstellen. Lass uns gemeinsam herausfinden, welche Apps du unbedingt auf deinem Smartphone haben solltest!

Es kommt ganz drauf an, was du so machst. Wenn du gerne Musik hörst, dann könntest du eine Musik Streaming App, wie Spotify, haben. Wenn du gerne Fotos machst, dann könntest du eine Foto App, wie Snapseed, installieren. Wenn du gerne Spiele spielst, gibt es eine Menge Apps, die du ausprobieren kannst. Wenn du gerne auf dem Laufenden bleibst, könntest du eine Nachrichten App wie Google News installieren. Es gibt so viele verschiedene Apps da draußen, also schau einfach mal, was dir gefällt und was du brauchst.

Vorsicht vor Deinstallation von System-Apps und Diensten

Du solltest besonders sorgfältig bei vorinstallierten Apps wie Kontakte, E-Mail, Kalender oder Browser sein. Diese kannst Du zwar entfernen, aber dadurch könnten die Funktionen des Handys beeinträchtigt werden. System-Apps und Dienste, welche für den Betrieb des Gerätes notwendig sind, dürfen niemals gelöscht werden. Solltest Du eine solche App entfernen, kann es zu Problemen mit dem Betriebssystem kommen und das Smartphone wird nicht mehr richtig funktionieren. Daher ist es eine gute Idee, vor der Deinstallation erst einmal nachzuforschen, ob die App wirklich für den Betrieb des Handys nötig ist.

Smartphone schneller machen: So entfernst Du temporäre Daten

Willst Du Dein Smartphone wieder flott machen? Dann solltest Du die temporären Daten entfernen. So gehst Du dabei vor: Gehe zu den Einstellungen und wähle Apps (oder Apps & Benachrichtigungen). Achte darauf, dass Alle Apps ausgewählt ist. Dann tippe auf die App, die Du bereinigen möchtest. Wähle schließlich Cache leeren und Daten löschen, um die temporären Daten zu entfernen. So kannst Du Dein Smartphone wieder schneller machen und es wieder wie neu wirken lassen. Es kann auch hilfreich sein, beim Bereinigen der Apps den Datenverbrauch zu überprüfen. So kannst Du unerwünschte Apps schnell identifizieren.

Android App richtig entfernen & Datenreste beseitigen

Du denkst, du hast eine App auf deinem Android-Handy gelöscht, aber du findest immer noch Datenreste? Verzweifle nicht! Wir zeigen dir, wie du die Apps richtig entfernst und alle Datenreste loswirst, die deinen Speicher belegen. Ein einfaches Löschen der App reicht hier meist nicht aus. Es gibt jedoch ein paar einfache Schritte, mit denen du dein Smartphone von unnötigen Datenresten befreien kannst. Wenn du zum Beispiel eine App löschen willst, dann solltest du zuerst in den Einstellungen deines Smartphones gehen und die App dort deinstallieren. Dadurch werden alle Datenreste von deinem Gerät entfernt. Allerdings kann es vorkommen, dass du auch noch weitere Einstellungen ändern musst, um alle Datenreste zu beseitigen. In vielen Fällen lohnt es sich also, ein bisschen mehr Zeit in die Entfernung der App zu investieren, um alle Datenreste loszuwerden.

Unterschied zwischen Löschen und Deinstallieren

Du denkst vermutlich, dass Löschen und Deinstallieren dasselbe bedeuten. Aber tatsächlich gibt es da einen Unterschied. Löschen ist ein relativ einfacher Vorgang. Du kannst zum Beispiel eine Datei mit einem Rechtsklick und dem Kontextmenü oder mit der Entf-Taste löschen. So verschwindet die Datei aus deinem System. Eine Deinstallation ist hingegen komplexer. Du entfernst bei einer Deinstallation nicht nur die Datei, sondern du löschst sämtliche zugehörigen Programme und Dateien. Es ist also ein gründlicherer Prozess als das einfache Löschen. Wenn du also ein Programm komplett aus deinem System entfernen willst, musst du es deinstallieren.

 Android-Apps, die man haben muss

Deaktiviere oder Deinstalliere Bloatware auf Deinem Smartphone

Du kannst alle Apps, die Du nicht benötigst, bequem deaktivieren oder deinstallieren. Hierbei handelt es sich meist um vorinstallierte Werbe-Apps oder auch andere Apps, die Dein Smartphone-Hersteller vorinstalliert hat, aber nicht für den Betrieb des Smartphones notwendig sind (auch Bloatware genannt). Normalerweise lassen sich solche Apps nicht einfach deaktivieren, sondern nur deinstallieren. Um das zu machen, gehe einfach in die Einstellungen Deines Smartphones und öffne die App-Verwaltung. Dort kannst Du alle Apps aufgelistet sehen und auswählen, was Du behalten und was Du entfernen möchtest.

TikTok ist weltweit beliebteste App – 112 Mio. Downloads in 3 Monaten

TikTok ist laut den aktuellsten Statistiken erneut die beliebteste App der Welt. Mit knapp 112 Millionen Neu-Installationen in den letzten drei Monaten konnte sich das soziale Netzwerk gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Besonders in Indien ist TikTok sehr beliebt: 20 Prozent der Downloads stammen aus dem asiatischen Land. Dort wird das Netzwerk zunehmend genutzt, um neue Ideen auszutauschen und sich mit anderen zu vernetzen. Auch in Deutschland ist TikTok sehr populär und viele Menschen nutzen die Plattform, um ihre kreativen Ideen mit anderen zu teilen.

Kostenlose vs. kostenpflichtige Apps: Was ist die beste Option?

Verwunderlich ist es da schon eher, dass die meisten Apps kostenlos sind. Kaum vorstellbar, was es bedeuten würde, wenn wir sämtliche Nutzungsgebühren zusammenzählen müssten, die wir für die Apps bezahlen würden. Du hast aber auch die Möglichkeit, kostenpflichtige Apps herunterzuladen. Diese sind meist umfangreicher als die Gratis-Variante, bieten jedoch auch eine höhere Qualität. Bei der Entscheidung, ob du eine App kaufen solltest, ist es wichtig, sich vorher zu informieren. Lies dir die Bewertungen im Play Store durch und informiere dich über mögliche Gebühren, die bei einigen Apps anfallen können.

Mobile Datennutzung: Facebook, Instagram, Netflix & Co im Blick behalten

Beim mobilen Datenvolumen ist es wenig überraschend, dass Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und der Google Play Store einen großen Anteil an Daten verbrauchen. Aber auch die mobilen Browser Firefox und Chrome sind hier ein Faktor, mit denen man oft im Alltag surft. Wenn man sich jedoch speziell Streaming-Dienste wie Netflix, Spotify und Snapchat anschaut, verbrauchen diese die meiste Datenmenge. Es lohnt sich daher, die Datennutzung dieser Apps im Auge zu behalten und sie mit dem eigenen Datenvolumen abzugleichen.

2021: WhatsApp ist noch immer die beliebteste App

Auch im Jahr 2021 war WhatsApp eindeutig die beliebteste App der deutschen Nutzerinnen und Nutzer. In einer Untersuchung wurde ermittelt, dass die App durchschnittlich 28 Minuten pro Tag genutzt wurde. Damit liegt WhatsApp mit einem deutlichen Abstand vor anderen beliebten Apps wie TikTok und Instagram.

Die Anzahl der WhatsApp-Nutzerinnen und -Nutzer ist in den letzten Jahren konstant geblieben – trotz des Einzugs der modernen Kommunikationstechnologien, wie Videochats und Videokonferenzen. Dies zeigt, dass WhatsApp weiterhin eine sehr wichtige Rolle in der Kommunikation zwischen Freunden, Familienmitgliedern und Kollegen spielt. Die App ist intuitiv und einfach zu bedienen und bietet viele Funktionen wie Gruppenchats, die es Nutzerinnen und Nutzern ermöglichen, schnell und unkompliziert miteinander zu kommunizieren.

Verbrauchende Apps schonen den Akku: So geht’s

Leider sind genau die Apps, die von vielen von uns verwendet werden, die größten Fresser unseres Akkus. Hierzu zählen YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber. Nicht zu vergessen sind auch der Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa, die ebenfalls einen erheblichen Teil des Akkus verbrauchen. Gleichzeitig übertragen diese Apps oft auch ständig Daten, wodurch sie noch mehr Energie verbrauchen. Wenn Du also Deinen Akku schonen möchtest, kannst Du Dich entscheiden, die Apps nicht ständig laufen zu lassen. Wenn es möglich ist, kannst Du sie auch deinstallieren oder in den Einstellungen des Smartphones die Hintergrundaktualisierungen ausschalten.

android apps sinnvoll nutzen

Erkenne ungewöhnliche Veränderungen an Deinem Smartphone

Hast Du schon mal bemerkt, wie sich Dein Datenverbrauch ungewöhnlich schnell erhöht? Oder wie Dein Smartphone immer wieder unerwartet abstürzt? Oder vielleicht, dass Deine Handyrechnung plötzlich höher ist als erwartet? Auch wenn Dein Handy ungewöhnlich schnell überhitzt oder sehr warm wird, können das Anzeichen dafür sein, dass etwas nicht stimmt.

Es ist wichtig, dass Du darauf achtest, wie sich Dein Smartphone normalerweise verhält, damit Du ungewöhnliche Veränderungen sofort bemerkst und notwendige Maßnahmen ergreifen kannst. Wenn Du eine Veränderung bemerkst, solltest Du zuerst einen Blick auf Deine Apps und deren Berechtigungen werfen. Manchmal kann es sein, dass Du eine App installiert hast, die mehr Berechtigungen verlangt, als sie tatsächlich braucht. Dadurch wird unnötig viel Daten verbraucht. Prüfe auch, ob Dein Betriebssystem auf dem aktuellsten Stand ist und ob Du Apps heruntergeladen hast, die Viren oder Malware enthalten können. Sollte das nicht der Fall sein, solltest Du Dein Smartphone von einem Fachmann überprüfen lassen.

Smartphone langsam? Prüfe auf Spionage-Apps – Akku leer?

Hast Du das Gefühl, dass Dein Smartphone langsamer geworden ist? Wenn ja, kann es daran liegen, dass eine Spionage-App im Hintergrund läuft. Diese Apps nutzen nicht nur Deine Daten, sondern nehmen auch Einfluss auf die Leistung des Gerätes. Du wirst es bemerken, wenn Apps länger als gewöhnlich zum Öffnen brauchen und das Scrollen stockt. Auch Dein Akku leert sich schneller als üblich. Es ist also wichtig, dass Du Dein Smartphone regelmäßig überprüfst, um sicherzugehen, dass keine Spionage-App auf dem Gerät ist.

Lösche Datenmüll auf Android-Geräten, um Speicherplatz zu schaffen

Du weißt bestimmt, dass dein Android-Gerät mit der Zeit an Speicherplatz verliert. Ein Grund dafür sind nicht benutzte Dateien, die du einfach vergessen hast. Diese Dateien nehmen unnötig Speicherplatz weg und sind somit Datenmüll. Damit du dein Gerät wieder schneller und effizienter nutzen kannst, solltest du diesen Datenmüll regelmäßig löschen. So kannst du Speicherplatz für wichtigere Dinge schaffen und dein Gerät auf dem neuesten Stand halten.

Mehr Speicherplatz für dein Smartphone – Tipps & Tricks

Du hast dein Smartphone vollgeladen mit Fotos, Videos, Musik und Apps? Kein Wunder, dass dein Speicherplatz mittlerweile voll ist. Jetzt heißt es: Ausmisten! Aber da ist es gar nicht so einfach. Denn manchmal ist es gar nicht so leicht, sich von bestimmten Daten zu trennen. Aber keine Sorge, wir haben ein paar Tipps, wie du mehr Speicherplatz auf deinem Smartphone bekommen kannst.

Als Erstes solltest du überprüfen, welche Apps du wirklich brauchst. Wenn du einige Apps deinstallierst, die du nicht mehr benutzt, kannst du schon mal einige MB Speicherplatz gewinnen. Wenn du gerne Musik hörst, kannst du auch überlegen, ob du die Songs und Alben nicht einfach auf einen Cloud-Speicher laden oder sie von deinem Smartphone löschen kannst.

Auch Fotos können den Speicherplatz schnell voll machen. Deshalb solltest du dir regelmäßig einmal die Galerie anschauen und überlegen, ob du vielleicht einige Fotos löschen kannst. Gegen ein Foto wirst du dich schon mal nicht so leicht trennen können. Aber, wenn du einige Freunde hast, die dasselbe Foto haben, kannst du es ja vielleicht teilen. So hast du immer noch die Erinnerung an das Foto, aber es muss nicht auf deinem Smartphone speichern.

Auch die Einstellungen deines Smartphones können dir helfen, mehr Speicherplatz zu bekommen. Schau doch mal in den Einstellungen nach, ob du die automatische App-Aktualisierung ausschalten kannst. So musst du nicht jedes Mal, wenn eine neue Version der App herauskommt, den Speicherplatz dafür abzweigen.

Wenn du alle diese Tipps beachtest, kannst du schnell mehr Speicherplatz für dein Smartphone bekommen. So hast du wieder Platz für all die neuen Fotos, Videos und Songs, die du auf deinem Handy haben willst.

Vorsicht vor Malware in Apps aus dem Play Store!

Du hast vor kurzem eine App aus dem Play Store heruntergeladen? Dann solltest Du ganz besonders aufpassen, denn gerade jetzt sind vermehrt Apps im Umlauf, die mit Viren verseucht sind. Unter den Apps finden sich harmlos und authentisch klingende Titel wie „Geospot: GPS Location Tracker“, „Racers Car Driver“, „Photo Lab“ und „Free Coupons 2021“. Es ist keine Kleinigkeit, denn insgesamt wurden diese Apps seit November 2020 von mehr als 10 Millionen Nutzern heruntergeladen.

Nach Angaben der Experten der Sicherheitsfirma Check Point Research handelt es sich bei den Apps um Malware, die schädliche Aktionen ausführt, wie z.B. das Ausspionieren von Aktivitäten, die Erhebung persönlicher Informationen und das Anzeigen von Werbung. Deshalb solltest Du vor dem Herunterladen einer App unbedingt einen Blick in die Bewertungen schauen. Liest Du dort, dass die App Spam oder Werbung schickt, Finger weg! Auch solltest Du beim Download immer auf die Herkunft der App achten. Eine App, die von vertrauenswürdigen Quellen heruntergeladen wurde, ist sicherer als die einer unbekannten Quelle.

Akku schonen: Apps schließen oder Einstellungen ändern?

Doch werfen wir einmal einen Blick darauf, ob diese Aktionen auch wirklich sinnvoll sind.

Du hast es sicher schon einmal gemacht: die Apps-Übersicht aufgerufen und gesehen, wie viele Applikationen offen sind. Sicherlich hast Du viele davon geschlossen, um den Akku zu schonen. Doch ist das überhaupt sinnvoll? Wir sagen: Nein! Wenn Du Deinen Akku schonen möchtest, dann schadet es ihm, Apps zu schließen. Stattdessen ist es eine gute Idee, manuell die Einstellungen zu ändern, sodass Apps nicht mehr automatisch aktualisiert werden und so mehr Energie verbrauchen. Es ist auch möglich, dass der Akku sogar schneller leer wird, wenn Du Apps schließt, da das Gerät mehr Energie benötigt, um sie wieder zu öffnen. Und wenn Du wirklich den Akku schonen möchtest, dann überlege Dir, welche Apps Du wirklich brauchst und deinstalliere alles, was Du nicht benötigst. Auf diese Weise vermeidest Du, dass Dein Gerät unnötig Energie verbraucht.

Aufräumen und mehr Speicherplatz auf deinem Handy

Du hast dein Handy voll mit Fotos, Videos, Musik und allem anderen? Hast du schon mal überlegt, wie du dein Smartphone aufräumen kannst, um mehr Speicherplatz zu schaffen? Wir haben ein paar praktische Tipps für dich, um dein Handy aufzuräumen und mehr Speicherplatz zu bekommen.

Android-Nutzer können beispielsweise auf Apps wie CCleaner, Fancy Cleaner oder SD Maid zurückgreifen. Diese Apps bieten eine automatische Reinigung, die dein Gerät schneller und sicherer macht. Außerdem kannst du mit ihnen unnötige Dateien löschen, die Speicherplatz verbrauchen.

iPhone-Besitzer können auf Cleaner oder Smart Cleaner zurückgreifen. Diese Apps bieten ebenfalls eine automatische Reinigung und löschen lästige Junk-Dateien. Auch bei iOS kannst du den Speicherplatz mit nur einem Klick aufräumen.

Um mehr Speicherplatz zu schaffen, kannst du auch alte Apps deinstallieren, die du nicht mehr nutzt. Ebenso kannst du Fotos und Videos löschen, die du nicht mehr benötigst. Wenn du Fotos oder Videos auf deinem Smartphone behalten willst, kannst du sie auch auf einer externen Festplatte speichern. So hast du deine Daten immer griffbereit und verbrauchst nicht mehr Speicherplatz auf deinem Handy.

Wenn du dein Handy aufräumen möchtest, musst du nicht mehr viel Zeit investieren. Dank der vielen Apps, die du auf deinem Smartphone installieren kannst, kannst du dein Gerät schnell und einfach aufräumen. Mit etwas Geduld und der richtigen App kannst du deinem Handy mehr Speicherplatz und eine schnellere Performance schenken.

Leeren des Browser-Caches: So verbesserst du Performance & behebst Probleme

Du kennst das sicher: Du öffnest eine Webseite und sie lädt viel langsamer als sonst. Oder du bist auf einer Seite unterwegs und plötzlich gehen dir die Änderungen, die du vorgenommen hast, verloren. In solchen Fällen kann es sinnvoll sein, den Browser-Cache zu leeren. Auch wie auf deinem PC ist es wichtig, den Browser-Cache von Zeit zu Zeit zu leeren. Dies kann die Performance von Webseiten verbessern und bei Problemen helfen.

Hierbei genügt es oft nicht, den App-Cache zu leeren, sondern du musst über den Browser selbst gehen. Je nach Browser gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Cache zu leeren. Meistens findest du die Option unter „Einstellungen“ oder „Erweitert“. Dort kannst du manuell den Cache leeren und auch die Regeln festlegen, wie lange der Cache aufbewahrt werden soll. So hast du immer eine optimale Performance der Webseiten.

Smartphone Zurücksetzen – Sichere Deine Daten mit Backup

Mit dem Zurücksetzen auf die Werkseinstellungen werden alle Daten, die auf Deinem Smartphone gespeichert sind, gelöscht. Dazu zählen auch alle installierten Apps und die dazugehörigen Daten. Bedenke, dass dieser Schritt nicht rückgängig gemacht werden kann. Du solltest Dir daher vorher ein Backup Deiner Daten anlegen. Dies kannst Du entweder über Dein Google-Konto machen, welches selbstverständlich auch nach dem Zurücksetzen wiederhergestellt werden kann, oder über ein externes Backup. So stellst Du sicher, dass Deine wichtigen Daten nicht verloren gehen.

Smartphone schneller machen: einfach Home-Button drücken!

Möchtest Du Dein Smartphone schneller machen? Dann solltest Du die im Hintergrund laufenden Apps beenden. Dazu musst Du ganz einfach den Home-Button Deines Geräts lange gedrückt halten. Anschließend werden Dir alle Apps angezeigt, die aktuell im Hintergrund laufen. Schließe diese, indem Du sie nach oben oder nach rechts ziehst. Dadurch wird Dein Smartphone wieder flüssiger laufen und Du sparst zudem Akku-Leistung.

Schlussworte

Es kommt ganz darauf an, was du suchst! Wenn du ein paar nützliche Werkzeuge haben willst, dann empfehle ich dir die Google App Suite, das sind Google Kalender, Gmail, Google Fotos und vieles mehr. Wenn du auf der Suche nach Unterhaltung bist, dann kannst du dir ein paar verschiedene Streaming-Apps runterladen, wie zum Beispiel Netflix oder Prime Video. Wenn du nach Spielen suchst, dann hat Google Play Store jede Menge zu bieten. Es ist eine gute Idee, sich immer mal wieder die Updates anzuschauen, damit du immer die neuesten Apps hast!

Du solltest dir überlegen, welche Android-Apps du haben möchtest, die deine täglichen Aufgaben erleichtern und dir ein besseres Nutzererlebnis bieten. Es gibt viele Apps auf dem Markt, so dass du dir diejenige aussuchen kannst, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Am Ende des Tages musst du entscheiden, welche App du für deine täglichen Aktivitäten verwenden möchtest.

Schreibe einen Kommentar