5 Apps, die du sofort löschen solltest – Jetzt dein Handy aufräumen!

App deinstallieren

Du hast schon einen ganzen App-Stapel auf deinem Handy und es wird langsam Zeit, ein paar davon zu löschen? Kein Problem! Hier erfährst du, welche Apps du löschen kannst, ohne dass es negative Auswirkungen auf dein Handy hat. Also, lass uns loslegen und schauen, welche Apps du löschen kannst!

Du kannst jede App löschen, die du auf deinem Handy hast. Einfach auf das App-Symbol tippen und dann auf „Löschen“ drücken. Auf manchen Handys musst du dann noch einmal bestätigen, dass du die App wirklich löschen möchtest.

Bloatware auf Smartphones entfernen – So geht’s!

Du hast vielleicht schon bemerkt, dass dein Smartphone vorinstallierte Apps enthält, die du nicht brauchst. Diese Apps nennt man auch Bloatware. Bloatware sind meistens Werbe-Apps oder andere Apps, die dein Smartphone-Hersteller vorinstalliert hat, aber nicht notwendig für den Betrieb deines Smartphones sind. Glücklicherweise musst du diese Apps nicht dauerhaft auf deinem Smartphone behalten. Du kannst sie deinstallieren und hast so mehr Speicherplatz zur Verfügung. Meistens lässt sich solche Bloatware aber nicht deaktivieren, sondern nur deinstallieren. Dazu musst du in die Einstellungen deines Smartphones gehen und die Apps auswählen, die du deinstallieren möchtest. Wenn du einmal damit angefangen hast, wirst du sehen, wie viel Platz du gespart hast und dass du dein Smartphone jetzt viel schneller bedienen kannst.

So deinstallierst du Bloatware auf Android-Geräten

Auf vielen Android-Geräten kommst Du leider nicht umhin, mit Bloatware konfrontiert zu werden. Wenn Du diese überflüssigen Apps loswerden willst, kannst Du unter Einstellungen > Apps Deine App-Liste aufrufen. Gehe jede App durch und überlege Dir, ob Du sie schon einmal benutzt hast. Wenn nicht, dann wähle die Option „deinstallieren“. Wenn Du die Bloatware schon vor dem Kauf des Geräts hättest deinstallieren können, hättest Du viel Speicherplatz gespart. Einige Hersteller bieten die Möglichkeit, vor dem Kauf die Bloatware zu deinstallieren. Es lohnt sich also immer, vor dem Kauf eines neuen Android-Geräts einen Blick auf die Möglichkeiten zu werfen.

Vorsicht vor gefährlichen Apps im Play Store – 10M+ Downloads

Du hast eine App im Play Store gesehen, die dir gefällt? Aufgepasst: Einige Apps im Play Store sind mit Viren verseucht. Seit November 2020 wurden mehr als 10 Millionen Apps heruntergeladen, die besonders harmlos und authentisch klingende Titel haben, wie z.B. „Geospot: GPS Location Tracker“, „Racers Car Driver“, „Photo Lab“ und „Free Coupons 2021“. Doch Vorsicht – einige dieser Apps können Schadsoftware enthalten und dein Gerät mit Viren infizieren. Besonders wenn du eine App installierst, die nicht vertrauenswürdig erscheint, solltest du vorsichtig sein und zuerst einmal recherchieren.

Handy-Hack erkennen: So schützt Du Dich

Wenn Du plötzlich feststellst, dass Dein Handy viel schneller leer ist als gewöhnlich oder es ungewöhnlich warm wird, könnte es sein, dass es von einem Virus befallen ist. Auch beim Telefonieren kannst Du einen Hack erkennen – wenn Deine Telefonate häufiger einfach abbrechen oder Du komische Geräusche in der Leitung wahrnimmst. Ein weiteres Anzeichen dafür, dass Dein Handy gehackt wurde, ist es, wenn Du plötzlich unerwartete Nachrichten oder Anrufe erhältst. Um zu verhindern, dass Dein Handy gehackt wird, solltest Du es regelmäßig auf dem neuesten Stand halten, unerwünschte Anrufe und Nachrichten blockieren und regelmäßig eine Antivirensoftware installieren.

App löschen

Android-Handy sicher halten: Installiere Updates & verwende ein Passwort

Achte bei der Installation von Apps auf vertrauenswürdige Quellen. Es ist besser, auf den offiziellen Google Play Store zurückzugreifen als auf Drittanbieter-Webseiten. Diese können beispielsweise Viren oder Spyware enthalten. Auch das Installieren von Apps aus unbekannten Quellen ist nicht ratsam, da diese schädliche Software enthalten können.

Du solltest regelmäßig Updates installieren, um Sicherheitslücken in deinem System zu schließen. Verwende anstelle der Standardeinstellungen für dein System ein Passwort oder eine PIN, um dein Handy zu schützen. Dies kann dabei helfen, dein Gerät vor unerlaubtem Zugriff zu schützen.

Wenn du also verdächtige Aktivitäten auf deinem Android-Handy bemerkst, dann solltest du schnell reagieren. Achte auf verdächtige Pop-Ups, einen schneller leerenden Akku oder Hintergrundaktivitäten. Überprüfe, ob du Apps mit Viren infiziert hast und stelle sicher, dass dein System durch ein Passwort oder eine PIN geschützt ist. Achte zudem auf vertrauenswürdige Quellen und installiere regelmäßig Updates, um dein Handy bestmöglich zu schützen.

Kaspersky Antivirus & Security: Schütze dein Smartphone vor Viren und Malware

Wenn du sichergehen möchtest, dass dein Smartphone vor Viren und anderen Schadprogrammen geschützt ist, ist ein zuverlässiger Malware-Schutz unerlässlich. Eine der besten Möglichkeiten ist die Verwendung der Kaspersky Antivirus & Security App. Mit dieser App kannst du einen Suchlauf auf deinem Gerät starten und sicherstellen, dass alle Dateien und Apps auf deinem Smartphone auf Malware-Viren überprüft werden. Damit bist du auf der sicheren Seite und kannst dir sicher sein, dass dein Handy vor schädlicher Software geschützt ist.

Nicht benutzte Dateien auf Android-Geräten löschen

Du hast schon mal von Datenmüll gehört, aber weißt Du, was nicht benutzte Dateien sind? Anders als die meisten Systemdatenmülldateien, die automatisch erzeugt werden, wurden nicht benutzte Dateien einfach vergessen. Diese Dateien werden nicht mehr benötigt und nehmen nur unnötig Speicherplatz auf Deinem Android-Gerät weg. Deshalb ist es sinnvoll, regelmäßig nach solchen Dateien Ausschau zu halten und sie zu löschen. So schaffst Du Platz für neue Dateien, die Du brauchst, und Dein Gerät läuft wieder schneller.

Verbessere Smartphone-Leistung: So bereinigst Du Cache und App-Daten

Willst Du die Leistung Deines Smartphones verbessern? Dann ist es an der Zeit, den Cache und die Daten Deiner Apps zu bereinigen. So geht’s: Öffne die Einstellungen Deines Smartphones und wähle die Kategorie Apps (oder Apps & Benachrichtigungen) aus. Stelle sicher, dass Alle Apps ausgewählt ist. Tippe dann auf die App, die Du bereinigen möchtest. Wähle anschließend Cache leeren und Daten löschen, um die temporären Daten zu entfernen. Dadurch wird nicht nur die Leistung Deines Smartphones verbessert, sondern auch Speicherplatz frei gemacht, den Du für andere Dinge nutzen kannst.

Cache leeren auf dem Handy: Probleme lösen und Performance verbessern

Du kennst das Problem sicherlich auch – dein Handy funktioniert nicht so, wie es sollte und du weißt nicht, woran es liegen könnte? In vielen Fällen kann es helfen, den Browser-Cache zu leeren. Denn auch auf dem Handy kann es sinnvoll sein, den Cache regelmäßig zu leeren. Dadurch kann die Performance von Webseiten verbessert werden und bei Problemen helfen. Ein einfaches Löschen der App-Daten reicht in vielen Fällen nicht aus, denn du musst über den Browser selbst gehen. Wie genau das funktioniert, hängt vom jeweiligen Handy und Browser ab. Du kannst aber in den Einstellungen deines Browsers nachschauen, ob es eine Möglichkeit gibt, den Cache zu leeren. Wenn du diesen Schritt gemacht hast, solltest du dein Handy neu starten und schauen, ob sich das Problem gelöst hat.

Warum regelmäßig temp Dateien löschen?

Du hast schon mal darüber nachgedacht, alle temp Dateien zu löschen? Manche Leute machen das, weil sie wissen, dass temp Dateien den Speicherplatz auf dem Computer belegen und ihn übermäßig verlangsamen können. Grundsätzlich ist es aber gut, alle temp Dateien zu entfernen, sobald ein Programm beendet oder der Computer heruntergefahren wurde. Denn dann werden diese nicht mehr benötigt.

Es ist auch wichtig, regelmäßig temp Dateien zu löschen, da diese bei der Arbeit an einem Projekt anfallen, aber nicht gespeichert werden. Wenn du also deinen Computer nicht übermäßig verlangsamen, sondern schnell und effizient arbeiten willst, solltest du alle temp Dateien regelmäßig entfernen. Es ist dabei egal, ob du ein PC oder ein Mac verwendest.

 App löschen

Programme auf deinem Computer anzeigen und updaten

Möchtest du wissen, welche Programme auf deinem Computer installiert sind? In der Systemsteuerung von Windows kannst du es herausfinden. Gehe dazu einfach in die Systemsteuerung, klicke auf ‚Programme‘ und dann auf ‚Programme und Funktionen‘. Nun erhältst du eine Liste aller Programme, die auf deinem Computer zu finden sind. Du kannst auch prüfen, ob die Programme auf deinem Computer aktuell sind und ob Updates verfügbar sind. Dazu kannst du auf die Schaltfläche ‚Installierte Updates anzeigen‘ klicken. Dadurch erhältst du eine Liste aller Updates, die auf deinem Computer installiert sind. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass dein Computer optimal funktioniert.

So sparst du mobile Datenmenge: Apps, Browser & mehr

Du hast nur eine begrenzte mobile Datenmenge? Wenn du auf dein Datenvolumen achten willst, solltest du vorsichtig sein, welche Apps du nutzt. Einige Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und der Google Play Store verbrauchen besonders viel Datenvolumen. Auch Browser wie Firefox und Google Chrome verschlingen eine Menge Daten, besonders bei der aktiven Benutzung. Darüber hinaus sind Netflix, Spotify und Snapchat bekannt dafür, dass sie viel Datenvolumen verbrauchen. Um dein Datenvolumen zu schonen, solltest du beim Herunterladen von Apps vorsichtig sein, und deine tägliche Internetnutzung beobachten. Es hilft auch, die automatische Aktualisierung von Apps in den Einstellungen auszuschalten und den Datenverbrauch einzelner Apps im Auge zu behalten.

Finde die Apps, die am meisten Speicherplatz benötigen

Du suchst die Apps, die am meisten Speicherplatz auf deinem Android-Smartphone benötigen? Kein Problem! Schau einfach in den Einstellungen unter „Speicher“ und tippe auf „Apps“. Dort findest du eine Liste mit allen Apps, die du auf deinem Gerät hast, sortiert nach Größe. So kannst du sehen, welche Apps am meisten Speicherplatz beanspruchen. Aber keine Sorge, manchmal musst du nicht gleich die komplette App deinstallieren. Es gibt auch andere Möglichkeiten, um Speicherplatz auf deinem Smartphone zu schaffen, zum Beispiel das Löschen von alten Fotos oder Videos.

Smartphone zurücksetzen: Alle Daten verlieren, neu aufsetzen

Möchtest du dein Smartphone zurücksetzen? Wenn du das tust, solltest du wissen, dass du alle deine Daten auf dem Gerät verlierst. Deine gespeicherten Informationen auf deinem Google-Konto können weiterhin abgerufen werden, aber alle deine Apps und die zugehörigen Daten werden gelöscht. Wenn du das Gerät auf die Werkseinstellungen zurücksetzt, kannst du es dann nochmal neu aufsetzen und neu einrichten. Dafür musst du alle deine Apps nochmal herunterladen und die Einstellungen neu anpassen. Dadurch wird dein Gerät wieder wie neu und du kannst es so einrichten, wie du es dir wünschst.

Verbrauch von mobilen Daten: Welche Apps sind die schlimmsten?

Beim mobilen Datenvolumen ist es keine Überraschung, dass einige Apps mehr Verbrauch haben als andere. Bei den meistgebrauchten Apps gehören natürlich Facebook, Instagram, WhatsApp und der Google Play Store dazu. Auch mobile Browser wie Firefox und Google Chrome sind hier unerlässlich, um im Internet zu surfen. Doch wer die meisten Daten verbraucht, sind Netflix, Spotify und Snapchat. Diese Apps sind perfekt, wenn du unterwegs Filme streamen, Musik hören oder mit Freunden chatten willst – aber auch hier gilt, dass du dein Datenvolumen im Auge behalten solltest.

Mehr Speicherplatz auf deinem Smartphone – Tipps zum Aufräumen

Du hast das Gefühl, dass dein Handy immer voller wird? Es ist völlig normal, dass das Speicherkontingent deines Smartphones schnell schrumpft. Musik, Videos, Fotos und zusätzliche Apps beanspruchen viel Speicherplatz und machen es schwierig, genügend Platz für neue Dateien zu haben. Aber keine Sorge, es gibt einige einfache Möglichkeiten, wie du mehr Speicherplatz auf deinem Handy bekommst.

Zunächst solltest du überprüfen, welche Apps und Daten du auf deinem Handy hast, die du nicht mehr brauchst. Du kannst diese dann löschen, um Platz zu schaffen. Oft kannst du auch Videos und Fotos in die Cloud laden, um sie an einem sicheren Ort zu speichern. Dann hast du mehr Speicherplatz und kannst dir gleichzeitig ein Backup deiner Dateien machen.

Außerdem kannst du dein Smartphone aufräumen, indem du überflüssige Apps deinstallierst. Wenn du deine Apps regelmäßig aktualisierst, kann das auch helfen, Speicherplatz zu sparen. Und wenn du die App-Einstellungen änderst, kannst du dabei auch noch mehr Platz schaffen.

So kannst du also mehr Speicherplatz auf deinem Smartphone schaffen, ohne dabei Daten zu verlieren. Nutze einfach die oben genannten Tipps, um dein Handy aufzuräumen und aufgeräumt zu halten. Dann kannst du direkt loslegen und deine Lieblingsvideos, -fotos und -musik genießen!

So löst du Speicherplatzprobleme auf Android-Geräten

Du hast keinen Speicherplatz mehr auf deinem Android-Gerät und bist dir nicht sicher, wie du das Problem lösen kannst? Dann haben wir ein paar Tipps, die dir helfen können. Melde dich zunächst in deinem Google-Konto an und öffne die Einstellungen. Dort kannst du sehen, wie viel Speicherplatz du freigeben kannst. Wenn du alle Elemente auf deinem Smartphone löschen möchtest, tippe einfach auf „Freigeben“.

Du kannst auch manuelle Einstellungen vornehmen, um Speicherplatz zu sparen. Gehe in deine Einstellungen und überprüfe, welche Apps du wirklich brauchst und welche du deinstallieren kannst. Du kannst auch die benutzten Bilder, Videos und andere Dateien löschen, die du nicht mehr brauchst. Auch kannst du deine App-Einstellungen überprüfen und sicherstellen, dass sie auf automatische Updates gestellt sind. So sparst du beim Downloaden von Updates Speicherplatz.

So löschst du eine App von deinem Gerät

Du hast eine App auf deinem Gerät, die du nicht mehr verwenden möchtest? Kein Problem, du kannst sie ganz einfach löschen! Wenn du eine App löschst, wird sie komplett vom deinem Smartphone oder Tablet entfernt und du kannst sie jederzeit über den Play Store erneut herunterladen. Für einige Apps ist es auch möglich, dass du auf deinem Gerät eine benutzerdefinierte Version herunterladen kannst, die deinen persönlichen Präferenzen entspricht.

Löschen von vorinstallierten System-Anwendungen – Root-Rechte erhalten

In manchen Fällen ist es leider nicht möglich, eine Anwendung zu löschen. Dabei handelt es sich vor allem um sogenannte vorinstallierte System-Anwendungen. Diese können zwar deaktiviert und vom Home-Screen verschoben werden, aber man kann sie nicht vollständig löschen. Wenn Du die App dennoch loswerden möchtest, musst Du Root-Rechte erhalten. Dies kann zum Beispiel über ein spezielles Programm geschehen, das einem das Rooten ermöglicht.

Akkuverbrauch von Apps reduzieren: YouTube, Gmail & Co.

Leider ist es so, dass die meisten Apps, die wir täglich nutzen, für einen hohen Akkuverbrauch verantwortlich sind. YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook und Uber sind dabei die größten Übeltäter. Aber auch Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa sorgen für einen erheblichen Einfluss auf deine Batterie. Wenn man bedenkt, dass die meisten von uns diese Apps ständig im Einsatz haben, ist das ein besonders ärgerliches Problem. Wir empfehlen dir daher, den Akkuverbrauch dieser Apps im Auge zu behalten und sie so oft wie möglich zu schließen, um eine längere Akkulaufzeit zu ermöglichen.

Schlussworte

Du kannst jede App löschen, die du heruntergeladen hast. Normalerweise kannst du das machen, indem du auf das Symbol der App auf deinem Startbildschirm tippst und dann auf „App löschen“ oder „Deinstallieren“ klickst. Es kann auch sein, dass du die App in deinen Einstellungen finden musst. Dort kannst du sie suchen und dann löschen.

Du kannst unter Apps, die du auf deinem Gerät installiert hast, wählen und diejenige auswählen, die du löschen möchtest. Es ist ganz einfach, unerwünschte Apps von deinem Gerät zu entfernen und so Speicherplatz freizugeben. Also, wenn du überflüssige Apps loswerden möchtest, solltest du dich informieren, welche Apps du löschen kannst. Dann kannst du loslegen und Speicherplatz auf deinem Gerät schaffen!

Schreibe einen Kommentar