So überprüfen Sie welche Apps auf Ihrem iPhone am meisten Datenvolumen verbrauchen

iPhone-App Verbrauch von Datenvolumen

Hallo! Wenn du ein iPhone hast, weißt du sicher, dass du darauf Apps verwenden kannst. Aber hast du schon mal überlegt, welche Apps dein Datenvolumen am meisten verbrauchen? In diesem Artikel erfährst du, welche Apps auf deinem iPhone am meisten Datenvolumen verbrauchen und wie du das vermeiden kannst.

Die meisten Apps auf dem iPhone verbrauchen Datenvolumen, wenn sie eine Verbindung zum Internet herstellen. Dinge wie das Streamen von Musik, das Herunterladen von Fotos und das Surfen im Internet verwenden viel Datenvolumen. Außerdem gibt es einige Apps, die im Hintergrund Daten herunterladen, während Du sie nicht verwendest, wie zum Beispiel soziale Medien-Apps. Du kannst in den Einstellungen Deines iPhones überprüfen, welche App wie viel Datenvolumen verbraucht hat.

App Store: Automatische Funktionen deaktivieren, Datenvolumen schonen

Der App Store bietet viele nützliche Funktionen, die dabei helfen, ein optimales Nutzererlebnis zu erzielen. Aber manchmal kann es nützlich sein, einige dieser Funktionen zu deaktivieren, um das Datenvolumen zu schonen. Deshalb ist es ratsam, automatische Wiedergabe von Videos, automatische Updates und automatische Downloads im App Store abzuschalten.

Wenn es um Musik geht, bietet der App Store auch viele Möglichkeiten an. Es ist aber ratsam, automatische Downloads und das Streamen von Musik in hoher Qualität zu deaktivieren, um das Datenvolumen zu schonen.

Podcasts sind auch eine sehr beliebte Funktion im App Store. Hier ist es jedoch wichtig zu beachten, dass Feeds seltener aktualisiert werden und Folgen nur über WLAN geladen werden. Wenn Du immer auf dem neuesten Stand sein willst, solltest Du regelmäßig überprüfen, ob die Feeds aktualisiert wurden.

Kontrolliere Deine iPhone-Einstellungen, um Datenvolumen zu sparen!

Hast Du viele Apps auf Deinem iPhone installiert, dann kann es schnell passieren, dass automatische App-Updates Dein Datenvolumen schlucken. Daher solltest Du unbedingt die Einstellungen Deines iPhones checken. Wenn Du dazu in die Einstellungen gehst und dort auf „iTunes & App Stores“ klickst, kannst Du kontrollieren, ob Dein iPhone automatisch Updates lädt und über welche Verbindung das passiert. Dorthin kannst Du auch jederzeit gehen, um die Einstellungen nochmals anzupassen und den Datenverbrauch zu minimieren. Es lohnt sich also, die Einstellungen regelmäßig zu checken!

Datenvolumen-Verbrauch: Welche Apps verbrauchen am meisten?

Wenn du viel unterwegs bist, dann hast du sicher schon die ein oder andere schlechte Erfahrung mit dem Datenvolumen gemacht. Mit manchen Apps ist das besonders ärgerlich, denn sie verbrauchen auch dann Daten, wenn du sie gar nicht aktiv nutzt. TECHBOOK stellt dir die Apps vor, die am meisten Datenvolumen verbrauchen. Zu den Top-Verbrauchern zählen beispielsweise Apps wie Spotify, Tinder oder Facebook. Wenn du einen begrenzten Datenplan hast, dann solltest du bei diesen Apps besonders aufpassen und dir überlegen, ob du sie wirklich so viel nutzen musst. Denn beim Verbrauch von Daten kann eine kleine Änderung schnell ein großer Erfolg sein.

Identifiziere und kontrolliere Datenfresser auf deinem Smartphone

Du hast ein Problem mit den Datenfressern auf deinem Smartphone? Keine Sorge, du kannst sie identifizieren und im Zaum halten. Wenn du ein Android-Nutzer bist, findest du sie unter „Einstellungen“ und dann unter „Netzwerk & Internet“ und „Datennutzung“. Dort kannst du sehen, welche Apps wie viel Datenvolumen verbrauchen. Auch bei Apple gibt es unter „Einstellungen“ und dann unter „Mobiles Netz“ eine Übersicht über alle installierten Apps und deren Datenverbrauch. Auf diese Weise kannst du feststellen, welche Apps viel Daten verbrauchen und sie gegebenenfalls deaktivieren oder auch löschen. So sparst du bares Geld und hast mehr Kontrolle über deinen Datenverbrauch.

 App zu Datenvolumenverbrauch auf iPhone überwachen

Vermeide Datenverbrauch: So viel verbrauchen Snapchat, TikTok, YouTube & Instagram

Du verbrauchst viel Datenvolumen, wenn Du die beliebten Apps Snapchat, TikTok, YouTube und Instagram aktiv nutzt? Das stimmt! Denn diese Apps benötigen besonders viel Datenvolumen, denn sie laden die Inhalte im Hintergrund ständig neu. Snapchat und TikTok sind besonders datenintensiv und du solltest pro Minute mit etwa 20 MB Datenverbrauch rechnen. Wenn du viel unterwegs bist, ist es daher eine gute Idee, dein Datenvolumen zu überprüfen, um zu vermeiden, dass du zu viel verbrauchst.

Aktiviere Hintergrundaktualisierung für Apps

Du möchtest, dass deine Apps stets auf dem neuesten Stand sind? Kein Problem! Wähle dafür einfach in deinen Einstellungen die Option „Hintergrundaktualisierung“ aus und schalte sie aktiviert. Auf diese Weise wird regelmäßig nach Updates und neuen Inhalten für deine Apps gesucht, auch wenn sie sich im Wartemodus befinden. So bist du immer top informiert und verpasst keine Neuerungen mehr!

Volumenverbrauch im Netz: Wie viel brauchst du?

Klar ist: Mit jeder Aktivität im Netz verbrauchst du Datenvolumen. Wenn du dir beispielsweise Videos anschauen, Musik herunterladen, Fotos versenden oder Zugriff auf soziale Netzwerke hast, verbrauchst du deutlich mehr Volumen als beim bloßen Surfen im Netz. Die Faustregel zur Ermittlung des benötigten Datenvolumens lautet wie folgt: 1024 Kilobyte ergeben 1 Megabyte und 1024 Megabyte ergeben 1 Gigabyte. Aber auch wenn du nicht viel Datenvolumen brauchst, solltest du darauf achten, dass dein Anbieter nicht nur ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, sondern auch einen guten Service. Denn nur dann bist du auf der sicheren Seite.

Updates für dein Gerät: Sicherheit & Funktionen ohne Datenvolumenverbrauch

Updates sind unerlässlich für dein Gerät, denn sie bringen Sicherheitsupdates und neue Funktionen. Daher solltest du dein Gerät regelmäßig updaten. Allerdings können Systemupdates eine Menge Datenvolumen verbrauchen. Deshalb empfehlen wir dir, automatische Updates auf deinem Gerät nur während einer WLAN-Verbindung zu aktivieren. So kannst du vermeiden, dass dein Datenvolumen zu sehr beansprucht wird und du hast trotzdem immer die neuesten Updates auf deinem Gerät. Wenn du keine WLAN-Verbindung zur Verfügung hast, kannst du das Update einige Stunden später im heimischen WLAN starten. So kannst du sicherstellen, dass dein Gerät immer die neuesten Updates hat und du kein Datenvolumen verschwendest.

Finde das perfekte Datenvolumen für dein Smartphone

Du hast ein neues Handy und bist auf der Suche nach einem Datenvolumen? Dann bist du hier genau richtig! Beim mobilen Datenvolumen kannst du auch hier natürlich auf Facebook, Instagram, WhatsApp und den Google Play Store zurückgreifen. Aber auch die mobilen Browser Firefox und Google Chrome sind sehr nützlich, um im Alltag zu surfen. Und wenn du mal richtig viel Datenvolumen brauchst, dann liegen die beliebtesten Apps wie Netflix, Spotify und Snapchat ganz vorne. Aber auch hier musst du aufpassen, denn diese Anwendungen können schnell sehr viel Datenvolumen verbrauchen. Sei also vorsichtig mit deinem Datenvolumen und genieße deine neue Handyzeit!

Datenverbrauch im Blick: WLAN-Einstellungen prüfen

Du solltest deinen Datenverbrauch immer im Blick behalten und auch ab und zu mal überprüfen. Dafür kannst du unter „Mobiles Netz“ in den Einstellungen auf deinem Handy nachschauen. Wenn du die WLAN-Unterstützung deaktivierst, sparst du nicht viel Datenvolumen und bist eigentlich auf WLAN angewiesen. Deshalb solltest du sie besser wieder einschalten. Achte aber auch darauf, dass du nur an sicheren WLAN-Netzwerken anmeldest, um eine Datenpanne zu verhindern.

 App zur Verfolgung des Datenvolumens auf dem iPhone

Datenvolumen sparen: Erfahre welche Apps sehr viel Daten verbrauchen

Du hast regelmäßig nach zwei Wochen eine Daten-Drosselung? Dann hast Du entweder den falschen Tarif oder ein paar versteckte Datensauger auf dem Smartphone. Um Datenvolumen zu sparen, solltest Du zuerst herausfinden, welche Apps besonders viel Daten verbrauchen. Wenn Du ein iPhone hast, geht das ganz einfach. Dafür musst Du nur in den „Einstellungen“ unter „Mobiles Netz“ gehen. Dort kannst Du sehen, welche Apps die meiste Daten verbrauchen und entsprechend reagieren.

Verbrauche kein Datenvolumen beim Empfangen von Fotos und Videos

Du hast ja sicher schon mal davon gehört, dass man beim Surfen oder Chatten ein bestimmtes Datenvolumen verbraucht. Aber weißt du auch, dass du Datenvolumen auch dann verbrauchst, wenn du Fotos und Videos empfängst? Selbst wenn du selbst kaum etwas mit deinem Handy machst, kannst du trotzdem auf diese Weise viel Datenvolumen verschwenden. Wenn du beispielsweise im Bus unterwegs bist und jemand dir ständig Fotos und Videos schickt, die du dann auch noch direkt herunterlädst, dann verbrauchst du schon eine Menge an Datenvolumen.

Android-Datennutzung anzeigen: So geht’s!

Du wolltest wissen, wie Du Deine Datennutzung auf Deinem Android-Smartphone anzeigen lassen kannst? Kein Problem, es ist ganz einfach! Öffne zunächst die Einstellungen Deines Handys und suche dann nach dem Menüpunkt „Datenverbrauch“ oder „Datennutzung“. Wenn Du dort angekommen bist, erhältst Du eine Übersicht über Deinen Datenverbrauch der letzten 30 Tage. Falls Du eine detailliertere Ansicht möchtest, kannst Du unter „Anwendungsdaten“ ebenfalls die jeweiligen Verbrauchsdaten der letzten Tage anzeigen lassen. So hast Du einen einfachen Überblick über Deinen Datenverbrauch.

Wie Du Dein mobiles Datenvolumen auf Android-Geräten schützen kannst

Du hast ein Android-Gerät und fragst Dich, wie Du verhindern kannst, dass zu viel mobiles Datenvolumen verbraucht wird? Leider gibt es auf Android-Geräten keine Funktion, die Dir dabei hilft. Wenn Du trotz ständiger WLAN-Nutzung zu viel mobiles Datenvolumen verbrauchst, musst Du leider das mobile Internet ganz ausstellen. Glücklicherweise machen es Samsung-Nutzer etwas leichter, indem sie die WLAN-Unterstützung deaktivieren können. Dazu kannst Du in den Einstellungen Deines Samsung-Geräts die Option „Mobile Daten“ ausschalten.

Kontrolliere Deinen Mobilfunk-Datenverbrauch in Deinem Smartphone/Tablet/iPad

Du möchtest wissen, wie viel mobiles Datenvolumen du bereits verbraucht hast? Dann wähle in deinem Smartphone oder Tablet „Einstellungen“ > „Mobilfunk“ oder „Einstellungen“ > „Mobile Daten“. Wenn du ein iPad verwendest, wird dir automatisch „Einstellungen“ > „Mobile Daten“ angezeigt. Scroll einfach nach unten, um zu sehen, welche Apps mobile Daten verbraucht haben. Dort kannst du auch einstellen, wie viel Datenvolumen jede App maximal verbrauchen darf. So kannst du deinen Datenverbrauch einfacher kontrollieren und hast immer den Überblick.

WhatsApp Datenvolumen: Richtwerte für Videotelefonie & Sprachanrufe

Du hast Dir erstmalig eine App wie WhatsApp auf Dein Smartphone geladen und hast nun die Sorge, dass Dein Datenvolumen in kürzester Zeit aufgebraucht sein könnte? Keine Sorge, wir können Dich beruhigen. Richtwerte zu den Datenmengen, die Du für Videotelefonie und Sprachanrufe über WhatsApp verbrauchst, gibt es dennoch. Wenn Du einen Sprachanruf über WhatsApp tätigst, dann kannst Du etwa mit einem Verbrauch von 0,3 MB pro Minute rechnen. Bei einem 10-minütigen Anruf wären das dann rund 30 MB. Wenn Du eine Videotelefonie tätigst, dann kannst mit einem deutlich höheren Verbrauch von rund 5 MB pro Minute rechnen. Beachte, dass diese Angaben ungefähre Richtwerte sind, da der Verbrauch des Datenvolumens auch von Deiner Internetgeschwindigkeit und der Auflösung der Videotelefonie abhängig ist.

150 JPEG Fotos mit 3GB Datenvolumen verschicken!

JPEG Fotos verschicken (45MB)

Mit 3GB Datenvolumen kannst du eine ganze Menge machen! 6 Stunden Musik streamen (360MB) bei einem beliebigen Streaming-Dienst, 6 Stunden Facebook nutzen (300MB) und dabei deine Freunde auf dem Laufenden halten, 2 Stunden Nicht-HD-Videos auf YouTube angucken (300MB) und dabei neue Trends entdecken, 2 Stunden Video-Telefonate mit Skype führen (720MB), 1 Stunden Navigtion nutzen (180MB) und so immer den richtigen Weg finden, 1000 WhatsApp Nachrichten verschicken (10MB) und deine Freunde auf dem Laufenden halten und 150 .JPEG Fotos verschicken (45MB) und deine Erlebnisse teilen. All das ist mit 3GB Datenvolumen möglich!

iOS-Taskmanager nutzen: Apps beenden, Akku schonen, Leistung optimieren

Schließt Du die aktuelle App mit einem Klick auf den Home-Button, läuft sie immer noch im Hintergrund und verbraucht Deinen Akku. Um dies zu verhindern, kannst Du den iOS-Taskmanager nutzen. Tippe dazu einfach doppelt auf den Home-Button und öffne die Übersicht aller aktiven Apps. Hier kannst Du dann die Programme komplett beenden. Das ist besonders wichtig, wenn Du viele Anwendungen gleichzeitig nutzt und die Leistung Deines Geräts optimieren möchtest.

5 GB: Ausreichend Datenvolumen für das mobile Surfen

Du kannst deinen tatsächlichen Datenverbrauch jederzeit auf der Rechnung deines Mobilfunkanbieters einsehen. Wenn Du dein Handy vor allem für die Nutzung des Internets, das Lesen von Nachrichten oder das Chatten verwendest, sind 5 Gigabyte pro Monat in der Regel ausreichend. Solltest Du allerdings auch häufig Videos streamen oder Musik hören, lohnt es sich, einen Tarif mit mehr Datenvolumen zu wählen. So hast du auch in stressigen Zeiten ausreichend Kapazitäten, um deine Lieblings-Apps und Webseiten zu nutzen.

Zusammenfassung

Auf deinem iPhone können verschiedene Apps dein Datenvolumen verbrauchen. Das wären vor allem solche Apps, die du zum Streamen von Musik oder Videos verwendest, aber auch solche, die auf Online-Inhalte zugreifen, wie z.B. E-Mail, Social Media oder Wetter-Apps. Du kannst in den Einstellungen deines iPhones einsehen, welche Apps am meisten Datenvolumen verbrauchen.

Zusammenfassend kann man sagen, dass dir verschiedene Apps Datenvolumen auf deinem iPhone verbrauchen können. Du solltest also vorsichtig sein und die Menge an Daten, die du verbrauchst, im Auge behalten.

Schreibe einen Kommentar