Welche Apps solltest du auf deinem Handy löschen? Die ultimative Anleitung

App zum Löschen von Apps auf meinem Handy

Du hast schon länger das Gefühl, dass dein Handy zu voll ist und du dir einige Apps runterladen musst, aber du weißt nicht, welche du löschen kannst? Kein Problem! In diesem Artikel zeige ich dir, welche Apps du löschen kannst, ohne dass du etwas verpasst. Lass uns loslegen!

Du kannst jede App, die du auf deinem Handy installiert hast, löschen, indem du einfach auf das App-Symbol tippst und dann auf „Deinstallieren“ oder „Löschen“ drückst. Du kannst auch in den Einstellungen nachsehen, um zu sehen, welche Apps du löschen kannst. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Bloatware loswerden: So schützt Du Dein Android-Gerät

Auf Android-Geräten kannst Du Dir vor Bloatware kaum retten. Bloatware ist die Bezeichnung für überflüssige Apps, die man meist schnell wieder loswerden möchte. Diese Apps sind meist vorinstalliert und nehmen Speicherplatz und Rechenleistung weg. Aber keine Sorge, Du kannst die Apps loswerden. Dazu musst Du unter Einstellungen > Apps Deine App-Liste aufrufen. Tippe jede App an und überlege, ob Du sie schon einmal benutzt hast. Wenn nicht, wähle einfach „deinstallieren“. Wenn Du dennoch Apps loswerden möchtest, die Du schon mal benutzt hast, kannst Du das auch tun. Tippe einfach auf „deinstallieren“ und bestätige die Abfrage. So schützt Du Dein Gerät vor unerwünschten Apps und bewahrst es vor Performance-Verlust.

Temporäre Daten löschen & Speicherplatz schaffen mit Smartphone

Du willst dein Smartphone etwas aufräumen und temporäre Daten löschen? Kein Problem! Gehe dazu einfach in die Einstellungen und wähle Apps oder Apps & Benachrichtigungen aus. Stelle sicher, dass alle Apps ausgewählt sind, dann tippe die App an, die du bereinigen möchtest. Schließlich kannst du Cache leeren und Daten löschen auswählen, um die temporären Daten zu entfernen und Platz zu schaffen. Das kannst du immer wieder machen, wenn du mehr Speicherplatz haben möchtest – manchmal ist es sogar sinnvoll, dass regelmäßig zu tun. Eine weitere Möglichkeit, Platz zu schaffen, ist das Verschieben von Dateien auf eine externe Festplatte oder in die Cloud.

Reinige dein Gerät regelmäßig: So sieht es lange wie neu aus

Du solltest dein Gerät regelmäßig reinigen, damit es lange wie neu aussieht. Bevor du anfängst, schalte es aus und entferne alle Anschlüsse. Verwende am besten ein weiches, fusselfreies, leicht angefeuchtetes Mikrofasertuch zur Reinigung. Wenn du starkeren Schmutz entfernen musst, kannst du Seifenwasser verwenden. Achte aber darauf, das Gerät nicht zu nass zu machen. Danach kannst du es wieder anschließen und einschalten.

Android-Geräte aufräumen: Nicht benutzte Dateien löschen

Du weißt ja, dass auf deinem Android-Gerät Speicherplatz knapp ist. Daher ist es wichtig, dass du alte und nicht benötigte Dateien regelmäßig löschst. Anders als Systemdatenmüll, die automatisch erzeugt werden, sind nicht benutzte Dateien einfach vergessen worden. Diese Dateien nehmen Speicherplatz weg, den du vielleicht für andere Sachen benötigst. Deswegen ist es sinnvoll, dass du regelmäßig nach solchen Dateien schaust und sie löschst. Eine gute Möglichkeit dafür ist es, einen entsprechenden App zu installieren. Diese helfen dir dabei, nicht benutzte Dateien aufzuspüren und sie zu beseitigen. So hast du mehr Speicherplatz und dein Android-Gerät läuft auch besser.

 Apps von meinem Handy löschen

Temp Dateien löschen: Wichtig für Speicherplatz & Systemleistung

Du fragst Dich, warum du temp Dateien löschen solltest? Es ist wichtig, dass Du regelmäßig temporäre Dateien löschst, denn sie können den Speicherplatz auf Deinem Computer belegen und Deinen PC auch langsamer machen. Sobald ein Programm geschlossen oder der PC heruntergefahren wurde, werden diese nicht mehr benötigt. Deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig temp Dateien zu löschen. So kannst Du Speicherplatz für andere Dateien freimachen und Dein System auf dem Laufenden halten. Du kannst temp Dateien auf verschiedene Weise löschen. Dazu gehört das Löschen manuell über den Windows Explorer, das Ausführen eines „Temp“-Befehls oder das Verwenden eines bestimmten Programms.

Browser-Cache leeren: Performance verbessern & Probleme lösen

Hey, manchmal ist es wirklich sinnvoll, den Browser-Cache zu leeren. Dies kann die Performance von Webseiten verbessern und bei Problemen helfen. Wenn du das selber machen willst, dann muss man über den Browser selbst gehen. Es reicht nicht aus, nur den App-Cache zu leeren. Besonders bei Problemen mit Webseiten oder anderen Anwendungen ist es eine gute Idee, den Browser-Cache zu leeren. Dadurch können alte Dateien, die nicht mehr benötigt werden, gelöscht werden, was die Performance verbessert und Probleme löst. Es ist zu empfehlen, den Browser-Cache regelmäßig zu leeren, um die bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Mehr Speicherplatz auf dem Smartphone – Einfache Tricks

Du hast schon alles Mögliche auf dein Smartphone gepackt und jetzt ist der Speicher voll? Das kennen wir alle und es ist echt lästig! Aber keine Sorge, es gibt ein paar einfache Tricks, wie du ein bisschen mehr Speicherplatz auf deinem Handy schaffen kannst. Zum Beispiel kannst du Musik, Videos und Fotos, die du nicht mehr brauchst, löschen und auf deinen Computer oder eine externe Festplatte kopieren. Außerdem kannst du Apps, die du nicht mehr benutzt, deinstallieren und weitere Daten, die du nicht mehr brauchst, aufräumen. So schaffst du schnell und einfach mehr Speicherplatz auf deinem Smartphone. Und falls du doch mal ein Foto oder einen Song brauchst, dann hast du sie ja auf deinem Computer gesichert.

Vermeide Datenverbrauch Deines Smartphones

Du hast vielleicht schon gemerkt, dass Dein Smartphone schnell das ganze Datenvolumen verbraucht. Das liegt daran, dass verschiedene Apps große Mengen an Daten verbrauchen. Insbesondere Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und der Google Play Store sind hier zu nennen. Aber auch Browser wie Firefox und Google Chrome sind hier zu nennen. Doch nicht nur beim Surfen im Internet wird viel Datenvolumen verbraucht. Auch bei der aktiven Nutzung von Apps wie Netflix, Spotify und Snapchat geht viel Datenvolumen drauf. Vermeiden kannst Du den Datenverbrauch, wenn Du die Einstellungen der Apps und des Browsers anpasst und Hintergrundaktivitäten unterbindest.

Speicherplatz auf Android-Smartphone prüfen – So geht’s!

Du hast ein Android-Smartphone und hast das Gefühl, dass dein Speicher voll ist? Keine Sorge, du kannst ganz einfach feststellen, welche Apps am meisten Speicherplatz benötigen. Gehe dazu in den Einstellungen deines Smartphones und tippe auf „Speicher“. Unter dem Punkt „Apps“ findest du dann eine Liste, die nach der Größe der Apps sortiert ist. So kannst du schnell erkennen, welche Apps am meisten Speicherplatz belegen. Und falls du dann doch mal ein wenig Speicherplatz schaffen willst, musst du nicht gleich die komplette App deinstallieren. Oft ist es möglich, einzelne Elemente zu löschen, die Speicherplatz belegen.

Apps schließen schadet Deinem Smartphone-Akku – Lies, warum!

Das ist aber ein Irrglaube, denn Apps schließen hilft dem Akku nicht, sondern schadet ihm.

Du denkst, dass Du Deinem Smartphone-Akku etwas Gutes tust, wenn Du überflüssige Apps schließt? Da liegst Du leider falsch: Das Schließen der Apps hilft dem Akku nicht, sondern schadet ihm sogar. Egal ob Du ein Android- oder iOS-User bist – das Schließen der Apps schadet Deinem Akku mehr als es ihm hilft. Denn wenn du die Apps schließt, müssen sie sich beim nächsten Öffnen erst wieder neu laden. Dadurch verbrauchen sie mehr Energie und belasten den Akku zusätzlich. Besser ist es daher, die Apps im Hintergrund laufen zu lassen, wenn Du sie nicht benötigst. So werden die Apps nicht neu geladen, sondern sind sofort wieder einsatzbereit, wenn Du sie benötigst. Wenn Du also Deinen Akku schonen willst, solltest Du die Apps nicht schließen, sondern im Hintergrund laufen lassen!

 Apps vom Handy löschen

Deinstalliere Chrome richtig: Sichere Löschung von Profilinformationen

Wenn du Chrome deinstallierst, werden die Profilinformationen, die du auf deinem Computer gespeichert hast, gelöscht. Dadurch sind sie dann nicht mehr verfügbar. Wenn du jedoch in Chrome angemeldet bist und deine Daten synchronisierst, können unter Umständen einige dieser Daten bei Google auf den Servern gespeichert bleiben. Es ist daher wichtig, dass du die Daten, die du nicht mehr benötigst, vor der Deinstallation von Chrome löschst. Du kannst auch dein Google-Konto vor der Deinstallation löschen, damit alle deine Daten vom Google-Server entfernt werden. So stellst du sicher, dass deine Daten wirklich gelöscht sind.

Verbrauche weniger Daten: Welche Apps am meisten verbrauchen?

Du hast auf deinem Smartphone schon mal bemerkt, dass dein Datenvolumen schneller als erwartet aufgebraucht ist? Überraschung, das kann ziemlich schnell passieren. Einige Apps verbrauchen mehr Daten als andere, und auch bei mobilen Daten ist das nicht anders. Natürlich sind da die beliebtesten Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und Google Play Store, aber auch die mobilen Browser Firefox und Google Chrome, die man so im Alltag nutzt. Am meisten Daten verbrauchen aber immer noch Netflix, Spotify und Snapchat. Wenn du also auf dein Datenvolumen achten willst, sind diese Apps die ersten, die du im Blick behalten solltest.

Apps mit hohem Akkuverbrauch: Instagram, Twitter & Co.

Ganz oben auf der Liste der Apps, die unseren Akku am meisten beanspruchen, stehen Instagram, Twitter und Amazon Shopping. Aber auch die Messenger-Dienste Telegram und das Videoschnittprogramm TikTok sind bekannt dafür, dass sie einen nicht unerheblichen Teil unserer Akkuleistung in Anspruch nehmen. Besonders wenn man viel mit diesen Anwendungen arbeitet, ist es wichtig, dass man regelmäßig ein Auge auf den Ladezustand seines Akkus wirft. Wenn du also viel unterwegs bist und nicht ständig eine Steckdose in der Nähe hast, solltest du dich vergewissern, dass dein Akku ausreichend geladen ist, bevor du losziehst.

Entferne Apps von Handy ohne Rooten – Aktualisierungen deinstallieren

Du hast eine App auf deinem Handy, die du nicht mehr haben möchtest, aber du weißt nicht, wie du sie entfernen kannst? Dann ist deine erste Option, alle Aktualisierungen zu deinstallieren und die App zu deaktivieren. Damit verhinderst du, dass sie sich selbst immer wieder aktualisiert und du davon gestört wirst. Aber wenn du die App ganz loswerden möchtest, musst du dein Handy rooten. Dabei verlierst du aber die Garantie und es besteht die Gefahr, dass dein Smartphone nicht mehr funktioniert. Deshalb solltest du dir gut überlegen, ob du diesen Schritt wirklich wagen möchtest.

Smartphone auf Werkseinstellungen zurückgesetzt? So stellst du deine Daten wieder her

Du hast dein Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt? Dann hast du sicherlich schon bemerkt, dass alle deine Daten auf dem Gerät gelöscht wurden. Da sich deine Daten normalerweise in deinem Google-Konto befinden, können diese wiederhergestellt werden, aber leider werden alle Apps und die zugehörigen Daten entfernt. Es ist daher immer eine gute Idee, deine Daten regelmäßig zu sichern, damit du sie nicht verlierst. Dazu kannst du ein Backup auf deinem Computer oder in der Cloud erstellen. So hast du deine Daten immer griffbereit.

Vorsicht beim Herunterladen von Apps aus dem Play Store

Du solltest immer vorsichtig sein, wenn Du aus dem Play Store Apps herunterlädst. Es könnten virenverseuchte Anwendungen dabei sein. Unter den Apps gibt es harmlos und authentisch klingende Titel wie „Geospot: GPS Location Tracker“, „Racers Car Driver“, „Photo Lab“ und „Free Coupons 2021“. Allerdings sind viele dieser Apps mit Viren infiziert. Seit November 2020 wurden sie von über 10 Millionen Nutzern heruntergeladen und können somit ein großes Risiko darstellen. Wenn Dir eine App verdächtig erscheint, lade sie nicht herunter. Lies stattdessen Reviews, um zu erfahren, ob andere Nutzer schlechte Erfahrungen gemacht haben. Und installiere ein zuverlässiges Antiviren-Programm auf Deinem Smartphone, um sicherzustellen, dass Du vor Viren geschützt bist.

Mitarbeiter deaktivieren oder löschen – Entscheidungen treffen!

Wenn du einen Mitarbeiter aus deinem System entfernen möchtest, hast du zwei Optionen: du kannst ihn deaktivieren oder löschen. Wenn du ihn deaktivierst, werden ihm alle Gruppen entzogen und seine Lizenz wird wieder frei. Somit bleiben seine Daten im System erhalten, aber er kann nicht mehr auf Systemressourcen zugreifen. Aber keine Sorge: Wenn du deine Meinung änderst, kannst du einen deaktivierten Mitarbeiter jederzeit wieder aktivieren. Anders sieht es jedoch bei einem gelöschten Benutzer aus: Er wird komplett aus dem System entfernt, sodass seine Daten nicht mehr wiederhergestellt werden können. Daher solltest du vor dem Löschen eines Benutzers immer sicherstellen, dass du diese Entscheidung nicht bereuen wirst.

Deaktivieren von Apps auf Android-Geräten: So Entfernst Du Sie

Auf Android-Geräten kannst Du manche Apps nur deaktivieren. Dies bedeutet, dass die App zwar verschwindet und nicht mehr im Startbildschirm oder im Menü sichtbar ist, aber im Hintergrund noch auf dem Gerät gespeichert bleibt. Mit der Deaktivierung wird die App aber nicht vollständig von deinem Gerät entfernt. Um die App endgültig zu entfernen, kannst du sie über die Einstellungen deines Geräts löschen.

Google Play-Dienste: Unterstützung für dein Android-Gerät

Du weißt, dass Google Play-Dienste Bestandteil deines Android-Geräts sind. Aber weißt du auch, dass sie nicht dasselbe wie die Google Play Store-App sind? Google Play-Dienste ermöglichen es dir, Apps auf deinem Gerät zu aktualisieren und zu verwalten. Wenn du diese Dienste nutzt, musst du dir keine Sorgen machen, dass dein Akku schneller leer ist oder dein Mobilfunktarif übermäßig belastet wird. Google Play-Dienste kann man weder deinstallieren noch ihr Beenden erzwingen – sie sind dazu da, um dein Android-Gerät zu unterstützen.

Schlussworte

Du kannst jede App, die du auf deinem Handy hast, löschen. Meistens kannst du das tun, indem du auf das Symbol der App drückst und es gedrückt hältst, bis es sich bewegt. Dann sollte ein kleines Kreuz oder ein anderes Symbol erscheinen, das dir anzeigt, dass du die App löschen kannst. Oder du kannst in den Einstellungen deines Handys nachsehen, welche Apps du hast und welche du löschen kannst.

Du kannst ungenutzte Apps auf deinem Handy löschen, um Speicherplatz zu schaffen und dein Gerät aufzuräumen. So hast du mehr Platz für neue Apps und kannst dein Handy besser organisieren.

Schreibe einen Kommentar