Entdecke welche Apps deinen iPhone Akku am meisten verbrauchen – Jetzt checken!

Apps zum Verbrauch hoher Akkuladungen auf iPhones

Hallo zusammen,
hast du schonmal bemerkt, dass dein iPhone-Akku schneller leer ist als du es erwartet hast? Wenn ja, dann kann es sein, dass einige Apps besonders viel Akku verbrauchen. In diesem Beitrag schauen wir uns an, welche Apps dein iPhone-Akku am meisten belasten. Lass uns also loslegen.

Das kommt ganz darauf an, welche Apps du auf deinem iPhone hast. Apps, die viel Akku verbrauchen, sind meistens Spiele, Video-Streaming-Apps oder Apps, die ständig Benachrichtigungen senden. Es kann auch sein, dass Apps, die viel Grafik und Animationen nutzen, viel Akku verbrauchen. Wenn du dir unsicher bist, kannst du im Einstellungsmenü deines iPhones nachschauen, welche Apps den meisten Akku verbrauchen.

Batterieladezustand und Aktivität überprüfen – Einstellungen > Batterie

Du willst einen Überblick über den Batterieladezustand und die Aktivität Deines Geräts in den letzten 24 Stunden oder den letzten 10 Tagen bekommen? Dann gehe einfach zu „Einstellungen“ > „Batterie“. Dort kannst Du dann nicht nur einen Überblick über den Ladezustand bekommen, sondern auch sehen, welche Apps den größten Einfluss auf die Batterie haben. Auch kannst Du sehen, wie lange Dein Gerät bei voller Batterie anhalten würde, wenn Du es jetzt ausschaltest. So hast Du eine gute Übersicht, wie Du Dein Gerät am besten verwenden kannst, um die Batterielebensdauer zu verlängern.

Stromverbrauch senken: Dark-Mode & Automatische Helligkeit auf iPhone aktivieren

Du hast dein iPhone und möchtest deinen Stromverbrauch senken? Dann bist du hier genau richtig! Eines der größten Stromfresser ist das iPhone-Display, aber keine Sorge – es lässt sich einfach optimieren. Wie? Na, indem du die Einstellungen deines iPhones änderst. Gehe dafür in den Bereich Anzeige & Helligkeit und aktiviere den Dark-Mode. Dieser schont nicht nur deinen Akku, sondern sieht zudem noch stylisch aus. Außerdem kannst du den Automatischen Helligkeitsmodus aktivieren, sodass dein iPhone die Helligkeit deines Displays je nach Lichtverhältnissen automatisch anpasst. Dies spart dir viel Strom und schont deinen Akku. Also, worauf wartest du noch? Probier es doch einfach mal aus!

Spare Strom und halte dein iPhone am Laufen: Flugmodus

Wenn du mal wieder schlechten Empfang hast und dein iPhone auf der Suche nach Netzen ist, dann verbraucht das deutlich mehr Strom. Es kann sich dann lohnen, in den Flugmodus zu wechseln. Dann hört dein Handy auf, nach einem Netz zu suchen. Dadurch kannst du Energie sparen und hältst dein iPhone länger am Laufen. Denn wenn das Handy ständig versucht, sich mit einem Funknetz zu verbinden, kann das eine Menge Strom verbrauchen. Also, wenn du mal wieder schlechten Empfang hast, schalte einfach in den Flugmodus und schone deinen Akku.

iPhone 14 Pro Max: Akku-Power hält 29 Stunden durch

Auf dem Papier hat sich der Akku des neuen iPhone 14 Pro Max zwar etwas verkleinert, aber in der Praxis hält er tatsächlich ein bisschen länger durch. Genauer gesagt, hat das neue Modell einen 4323 mAh starken Akku. Damit kannst Du rund 29 Stunden lang Videos schauen, also eine Stunde mehr als mit dem iPhone 13 Pro Max. Außerdem hat das iPhone 14 Pro Max eine verbesserte Performance, die es Dir ermöglicht, noch länger mit deinem Smartphone zu arbeiten. So kannst Du auch unterwegs alles erledigen, was Du brauchst, ohne Angst haben zu müssen, dass der Akku schlapp macht.

 Akkuleistung von iPhone-Apps überprüfen

Verlängere die Akkulaufzeit deines Smartphones – Tipps & Tricks

Du hast ein Smartphone, aber das Akkulaufzeit hält leider nicht sehr lange? Das ist ärgerlich! Hier kommen ein paar Tipps, die dir helfen, mehr aus deinem Akku rauszuholen: Apps schließen: Wenn du eine App nicht mehr nutzt, solltest du sie schließen. Dass die App im Hintergrund immer noch aktiv ist und Energie verbraucht, ist nicht sehr sinnvoll. Dienste ausschalten: Bluetooth, GPS und WLAN verbrauchen ebenfalls viel Akku. Wenn du diese Dienste nicht gerade nutzt, schalte sie aus. So sparst du Akku und kannst dein Smartphone länger nutzen.

Verringere den Akkuverbrauch deines Smartphones: Tipps & Einstellungen

Leider sind viele der Apps, die wir täglich nutzen, echte Stromfresser. YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook, Uber und der Facebook Messenger sind die größten Übeltäter. Auch Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa machen sich bemerkbar, wenn es um den Verbrauch eurer Batterie geht. Es ist wichtig, dass du darauf achtest, welche Apps du verwendest und welche Daten sie sammeln, damit dein Akku so lange wie möglich hält. Es gibt verschiedene Einstellungen, mit denen du den Akkuverbrauch deines Smartphones verringern kannst. Zum Beispiel kannst du die automatische Helligkeitseinstellung deaktivieren, die meisten Apps auf Benachrichtigungen einstellen und nur die Apps herunterladen, die du wirklich benötigst. Außerdem solltest du immer darauf achten, dass du die neueste Software-Version auf deinem Gerät installiert hast, da diese oft bessere Leistung und Energieeffizienz bietet.

Spiele-Apps verbrauchen mehr Akku? Tipps&Tricks zum Energiesparen

Du hast ein Smartphone und spielst gerne Games? Dann solltest Du wissen, dass Spiele-Apps mehr Akku verbrauchen als jede andere App. Vor allem der Prozessor und der Grafik-Chip werden hierbei stark belastet. Willst Du Energie sparen, kannst Du den Flugmodus aktivieren und die Bildschirm-Helligkeit herunterstellen. So kannst Du die Lebensdauer des Akkus verlängern und das Laden des Smartphones auf ein Minimum reduzieren. Es gibt zudem noch andere Tricks, mit denen Du Energie sparen kannst, z.B. In-Game-Einstellungen ändern, die App beenden, wenn Du sie nicht mehr verwendest, oder auf automatische Updates verzichten. Probiere es einfach mal aus und nutze Dein Smartphone noch länger!

Smartphone-Apps verursachen schnellen Akkuverbrauch

Du hast viele praktische Apps auf deinem Smartphone, mit denen du kommunizieren, Musik streamen und im Internet surfen kannst. Aber vielleicht hast du schon bemerkt, dass diese Apps deinen Akku schneller verbrauchen, als du dir das vorgestellt hast. Tatsache ist, dass deine Apps einer der Hauptverursacher für den schnellen Akkuverbrauch sind. Möglicherweise hast du schon bemerkt, dass einige Apps im Hintergrund laufen und deine Batterie leeren, auch wenn du sie gerade nicht aktiv nutzt. Deshalb ist es wichtig, dass du bei der Auswahl deiner Apps darauf achtest, dass du nur die Apps herunterlädst, die dir wirklich wichtig sind und dein Gerät regelmäßig von unnötigen Apps bereinigst. Dadurch kannst du deinen Akkuverbrauch deutlich reduzieren.

Finde und Begrenze Akkufresser in deinem Handy

Du suchst nach den Akkufressern in deinem Handy? Dann schau mal in deine Einstellungen, dort findest du einen Menüpunkt, der sich Akku oder Batterie nennt. Dort erfährst du ganz genau, welche Apps wieviel Strom verbrauchen, weshalb das so ist und wie du das einschränken kannst. Android- und iOS-Handys bieten dir hier eine gute Übersicht.

Smartphone schneller + länger nutzen: Entrümpeln + Einstellungen anpassen

Du willst, dass dein Smartphone länger durchhält und schneller reagiert? Dann solltest du es mal entrümpeln. Viele Apps, die du einmal installiert hast, vielleicht sogar nur ausprobiert, aber nie wieder benutzt hast, verbrauchen unnötig Akku und verlangsamen dein Gerät. Schau, welche Programme du deinstallieren und welche du vielleicht aktualisieren kannst, damit sie weniger Energie verbrauchen. Du kannst einen Blick auf deine Einstellungen werfen, um zu sehen, ob du irgendwelche Hintergrundprozesse deaktivieren kannst. Bei Android findest du diese unter „Einstellungen“ -> „Akku und Akkuverbrauch“ und bei iOS von Apple unter „Einstellungen“ -> „Batterie“. Auch bei deinem WLAN und dem Bluetooth solltest du mal nachschauen, ob du den Verbrauch senken kannst, indem du die Verbindungen manuell trennst, wenn du sie nicht mehr brauchst.

Verbraucht Apps auf dem iPhone viel Akku?

So reduzierst Du den Akkuverbrauch Deines iPhones

Du hast sicher schon einmal bemerkt, dass Dein iPhone öfter mal an die Steckdose muss als Dir lieb ist? In vielen Fällen helfen einige einfache Einstellungen dabei, den Akkuverbrauch zu reduzieren. Eine Möglichkeit, um herauszufinden, welche Apps den meisten Strom verbrauchen ist, die Funktion „Batterie“ zu nutzen. Diese findest Du unter „Einstellungen > Batterie“. Hier kannst Du sehen, welche Apps in den letzten 24 Stunden respektive 7 Tagen die meiste Energie verbraucht haben. Zudem kannst Du Dir auch anzeigen lassen, wie viele Prozent Deines Akkus durch welche App verbraucht wurden. Auch wenn allein durch das Wissen über die Stromfresser noch nicht viel gespart ist, hilft diese Anzeige Dir weiter. Denn sobald Du weißt, welche Apps viel Akku verbrauchen, kannst Du diese beispielsweise deaktivieren oder sogar löschen. Schon hast Du mehr Energie für Dein iPhone und kannst es länger nutzen.

Smartphone-Akku länger halten: Kühl und unbenutzt

Du hast ein Smartphone und möchtest, dass der Akku möglichst lange hält? Dann solltest du darauf achten, dass er nicht zu heiß wird und nicht übermäßig beansprucht wird. Denn je heißer der Akku ist, desto schneller wird er sich entladen – auch, wenn das Smartphone nicht benutzt wird. Außerdem kann dieser durch die Hitze beschädigt werden. Es ist auch nicht notwendig, den Akku vollständig aufzuladen und dann wieder zu entladen, damit das Gerät die Akkukapazität einschätzen kann. Dadurch wird der Akku unnötig beansprucht und die Lebensdauer verringert sich. Halte dein Smartphone also lieber kühl und schont so den Akku.

Schließe Deine App schnell & einfach: Tippe das Minus-Symbol!

So einfach kannst Du eine App schließen! Wenn Du die App schnell schließen möchtest, dann kannst Du einfach auf das rote Minus-Symbol tippen. Oder Du wischst die App mit Deinem Finger nach oben aus dem Bildschirm hinaus. Auf diese Weise hast Du die App schnell und einfach geschlossen. Du musst eben Deinen Finger auf die App halten, die Du schließen möchtest. Dann erscheint ein rotes Minus-Symbol in der linken oberen Ecke. Mit einem Fingertipp oder einer Wischbewegung hast Du die App schnell und unkompliziert geschlossen.

Kontrolliere deinen Datenverbrauch & schone deinen Akku – Deaktiviere Hintergrundaktualisierung bei Android

Du verbrauchst vielleicht mehr mobile Daten, als du möchtest, oder hast vielleicht Angst vor zusätzlichen Kosten? Oder möchtest du deinen Akku schonen? Dann ist es ratsam, die Hintergrundaktualisierung bei Android zu deaktivieren. So kannst du den Verbrauch deines Handys kontrollieren und deine Kosten im Blick behalten. Es lohnt sich, die Einstellungen deines Smartphones anzupassen, um die Hintergrundaktualisierung zu deaktivieren, wann immer es dir möglich ist. Du kannst das ganz leicht über die Einstellungen deines Android-Geräts machen. Gehe dazu einfach auf „Einstellungen“ und dann „Anwendungen“ und suche dort nach „Hintergrundaktualisierung“. Dort kannst du dann einstellen, welche Apps Updates erhalten sollen und welche nicht. So kannst du deine Datennutzung einfach im Blick behalten und es fällt dir leichter, deinen Akku zu schonen.

Verbessere Akkulaufzeit Deines Handys – So gehst Du vor!

Du hast dein Handy den ganzen Tag aufgeladen, aber das Akkulaufzeit ist trotzdem schlecht? Kein Problem, du kannst einfach in den Einstellungen herausfinden, welche Anwendungen am meisten Strom verbrauchen. Hierfür gehst du auf „Einstellungen“ und dann in den Bereich „Akku“. Der genaue Name des Menüs hängt hierbei vom Hersteller ab und kann beispielsweise „Akkunutzung“ oder „Akkuverbrauch“ heißen. Wenn du diesen Punkt aufrufst, bekommst du eine Liste aller Apps, die deinen Akku belasten. Anhand dieser Liste kannst du erkennen, welche Apps besonders viel Energie verbrauchen und welche Apps aktiv oder beendet sind. So kannst du gezielt gegensteuern und den Stromverbrauch einschränken.

Verlängere die Lebensdauer deines iPhone Akkus!

Du hast sicher schon bemerkt, dass der Akku deines iPhones sich mit der Zeit abnutzt. Laut Apple sollte man nach etwa 500 vollständigen Aufladungen noch etwa 80 % der ursprünglichen Akkukapazität haben. Das heißt, nach etwa zwei Jahren wird sich die Lebensdauer deines Akkus deutlich verkürzen. Anstatt eine volle Ladung über mehrere Stunden hinweg zu halten, wirst du wahrscheinlich schon bemerkt haben, dass du dein iPhone häufiger aufladen musst, um den gewünschten Akkustand zu erreichen. Aber keine Sorge, es gibt einige Dinge, die du tun kannst, um die Lebensdauer deines Akkus zu verlängern. Zum Beispiel kannst du dein iPhone an einen Stromanschluss anschließen, wenn es bei weniger als 90 % leer ist. Auch die Verwendung von Energiesparmodi kann helfen, den Akkuverbrauch zu senken und so die Lebensdauer deines iPhones zu verlängern.

Smartphone länger nutzen mit Stromsparmodus aktivieren

Der Stromsparmodus ist eine praktische Funktion, die es dir ermöglicht, dein Smartphone länger zu nutzen, ohne es ans Ladekabel anschließen zu müssen. Dafür musst du die Funktion einfach nur aktivieren und schon wird dir die Batterieanzeige auf dem Display gelb anzeigen, wann es Zeit ist, den Modus zu nutzen. So kannst du dein Smartphone wesentlich länger nutzen, ohne ständig das Ladekabel anschließen zu müssen.

Akku-Fresser: So kannst du dein Smartphone länger fit halten

Du hast bestimmt schon gemerkt, dass der Akku deines Smartphones nicht ewig hält. Das liegt vor allem an verschiedenen Funktionen, die den Akku ständig fordern. Hier sind die größten Akku-Fresser:

1. Bildschirmanzeige: Je heller der Bildschirm strahlt, desto mehr Energie verbraucht er. Wenn du Energie sparen willst, dann stelle die Helligkeit am besten auf ein Minimum.

2. GPS: Die permanente Suche nach GPS-Satelliten macht Akkus müde. Nicht nur die Navigation selbst, auch das Einchecken bei Facebook und Twitter aktiviert das GPS. Hier kannst du also Energie sparen, indem du in den Einstellungen auf „Nur bei Bedarf“ umschaltest.

3. Mobilfunkverbindung: Wenn du öfter in schlechten Netzabdeckungsbereichen unterwegs bist, dann arbeitet dein Smartphone hart, um eine Verbindung aufzubauen. Dadurch verbraucht dein Akku viel Energie. Problematisch sind auch Apps, die ständig nach neuen Daten suchen. Hier lohnt es sich, in den Einstellungen bei den Apps Hintergrunddaten abzuschalten.

Auch wenn du nicht auf alle Funktionen verzichten willst, solltest du dir überlegen, welche Akku-Fresser du vermeiden kannst. So kannst du deinen Akku länger fit halten.

Energie sparen: Hintergrundaktualisierungen für Apps steuern

Hier können Sie nun einzeln für jede App auswählen, ob die App im Hintergrund aktualisiert werden soll oder nicht.

Wenn Du öfter mal merkst, dass Dein iPhone unerwartet schnell leer ist, dann solltest Du mal einen Blick auf die Hintergrundaktualisierungen Deiner Apps werfen. Öffne dazu die Einstellungen und gehe auf „Allgemein“. Unter „Hintergrundaktualisierungen“ kannst Du individuell für jede App entscheiden, ob sie im Hintergrund aktualisiert werden soll oder nicht. Dadurch kannst Du unerwünschte Updates verhindern und Energie sparen.

Schlussworte

Es kommt darauf an, welche Apps du auf deinem iPhone hast. Einige Apps, wie Facebook, sind bekannt dafür, viel Akku zu verbrauchen. Andere Apps wie Musik- oder Fotobearbeitungs-Apps, können auch viel Akku verbrauchen, besonders wenn du sie häufig benutzt. Am besten ist es, dein iPhone zu überwachen, um zu sehen, welche Apps am meisten Akku verbrauchen. Dann kannst du entscheiden, ob du die Apps beenden oder löschen möchtest, um den Akku zu schonen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass verschiedene Apps einen großen Anteil am Akkustand deines iPhones haben können. Daher solltest du darauf achten, welche Apps du nutzt und welche du möglicherweise deinstallieren kannst, um den Akku zu schonen.

Schreibe einen Kommentar