Entdecken Sie die Besten kostenlosen Radio-Apps: Welche passt am Besten zu Ihnen?

Kostenlose Radio-App

Hallo zusammen!
Hast du schon mal darüber nachgedacht, deine Musik online zu hören? Wenn ja, dann habe ich gute Neuigkeiten für dich: Es gibt viele verschiedene Apps, die kostenlos sind und dir dabei helfen, deine Lieblingsmusik zu finden und zu streamen. In diesem Artikel werde ich dir einige der besten kostenlosen Radio-Apps vorstellen und erklären, wie du sie nutzen kannst. Also, lass uns loslegen!

Es gibt viele Apps, die kostenlos sind und Radio-Funktionen bieten. Einige der beliebtesten sind TuneIn Radio, iHeartRadio und Spotify. Alle drei bieten kostenlosen Zugang zu Hunderten von Radiosendern aus der ganzen Welt. Außerdem bieten sie weitere Funktionen wie personalisierte Empfehlungen, Podcasts und mehr. Probiere es einfach aus und finde heraus, welche App am besten zu deinen Bedürfnissen passt!

UKW-Radio: Kostenlos und Datenvolumen-sparend hören

Du hast es satt, jedes Mal Dein kostbares Datenvolumen zu verbrauchen, wenn Du Dir einen Podcast oder Radiosendung anhörst? UKW-Radio ist die optimale Wahl für Dich! Statt Dein Datenvolumen zu verbrauchen, verbrauchst Du kein oder kaum Datenvolumen, wenn Du UKW-Radio hörst. Außerdem belastet es Deinen Prozessor und somit Deinen Akku deutlich weniger, als wenn Du über eine App eine Radiosendung hörst. Selbst in abgelegenen Gebieten ohne Mobilfunkempfang funktioniert UKW-Radio immer noch. Es ist kostenlos und bietet Dir jede Menge Unterhaltung und Informationen. Egal ob Du Musik, Sport oder Nachrichten hören möchtest – UKW-Radio ist eine einfache und unkomplizierte Möglichkeit, Deine Lieblingssendung zu hören.

DAB+: Digitales Radio ohne Internetverbindung & Kosten

Mit DAB+ kannst Du digitales Radio ohne Internetverbindung empfangen. Es belastet keine Kosten und Dein Datenkontingent bleibt unangetastet. Es ist außerdem einfach zu bedienen und kann von mehreren Endgeräten gleichzeitig und ohne Qualitätsverlust empfangen werden. Im Gegensatz zu DAB+ haben Sendemasten im Mobilfunk natürliche Grenzen, wenn es um die Anzahl der Verbindungen geht. Die Sendemasten können daher nur eine begrenzte Anzahl von Geräten gleichzeitig unterstützen. Daher ist DAB+ eine gute Wahl, wenn Du digitales Radio ohne Internetempfang hören möchtest.

Smartphone kabellos mit Autoradio verbinden – So geht’s!

Du hast ein neues Autoradio und möchtest dein Smartphone kabellos mit dem Radio verbinden? Kein Problem. Aktiviere einfach die Bluetooth-Funktion deines Smartphones, öffne die Bluetooth-Einstellungen auf deinem Handy und schalte die Sichtbarkeit ein. Anschließend sucht das Autoradio automatisch nach verfügbaren Bluetooth-Geräten. Wähle dein iPhone oder Android-Gerät aus und starte deine Musik-App oder den Streaming-Dienst deiner Wahl. So hörst du ganz einfach deine Lieblingsmusik oder spielst Hörbücher über die Fahrzeugboxen ab. Wenn du dein Bluetooth-Gerät mit dem Radio verbunden hast, kannst du die Lautstärke und den Sender bequem über das Autoradio steuern. Probiere es einfach aus – so macht Autofahren gleich noch mehr Spaß!

Smartphone UKW Radio: Mit Radiochip & Kopfhörer App genießen

Du möchtest UKW-Radio auf deinem Smartphone empfangen? Dazu benötigst du zunächst einmal einen Radiochip im Handy – schau doch einfach mal in der Beschreibung deines Smartphones nach. Falls er vorhanden ist, kannst du nun loslegen. Denk aber daran, dass du kabelgebundene Kopfhörer brauchst, da die meisten Smartphones keinen Kopfhöreranschluss mehr haben. Im Anschluss suchst du dir noch eine Radio-App, die zu deinem Smartphone passt. So kannst du jederzeit auf dein Lieblingsradio zugreifen und deinen Lieblingssender hören.

Radio-App kostenlos herunterladen

Audials Radio Free: 63000 Radiosender, Musik & Unterhaltung

Platz 1: Mit Audials Radio Free kannst Du auf eine Auswahl von über 63000 Radiosendern zurückgreifen. Damit bietet die App dir eine nahezu unendliche Auswahl an Musik, Nachrichten und Unterhaltung. Aber auch Podcasts können mit der App nicht abgerufen werden. Dafür bietet Audials Radio Free viele andere Funktionen, wie das Anlegen von Favoriten oder das Speichern von Radiosendern. Auch die Suche nach Künstlern oder Titeln ist möglich. Damit bist du immer bestens informiert und hast eine riesige Auswahl an Musik und Unterhaltung.

UKW-Radio: Stromkosten nur 0,065 Cent/Stunde – Sparen Sie 50%!

Laut einer Studie der englischen BBC verbrauchen analoge UKW-Radios im Mittel 13 Wattstunden (Wh) pro Gerätestunde. Um diese Kosten in einem realistischeren Maßstab zu betrachten, bedeutet das, dass bei einem durchschnittlichen Strompreis von etwa 50 Cent pro Kilowattstunde (Stand September 2022) die stündlichen Kosten für das Anhören des Radios auf etwa 0,065 Cent pro Stunde kommen. Ein kleiner Preis, um das beste aus der Musikwelt zu hören! Dennoch sollten Sie sich überlegen, wie viel Strom Sie wirklich sparen können, wenn Sie das Radio nicht ständig laufen lassen. Wenn Sie Ihr Radio beispielsweise nur drei Stunden am Tag betreiben, sparen Sie im Vergleich zu einem 24-Stunden-Betrieb mehr als 50% an Stromkosten.

Entdecke die coolsten Songs mit Radiosendern und Apps!

Du hast schon von all den coolen Radiosendern gehört und willst sie auch mal ausprobieren? Dann kannst Du das ganz einfach tun! Viele Radiosender haben eine eigene App, die zum Beispiel im Google Play Store zum Download bereitsteht. Damit kannst Du sogar ohne Internetverbindung Musik hören. Wenn Du noch mehr Auswahl willst, gibt es auch Apps, bei denen Du zwischen verschiedenen FM-Radiostationen hin- und herschalten kannst. So kannst Du ganz einfach die coolsten Songs entdecken, ohne aufwendig im Internet zu stöbern.

Webradio: Wie viel Datenvolumen verbrauchst du?

Hast du schon mal darüber nachgedacht, wie viel Datenvolumen du monatlich verbrauchst, wenn du Webradio hörst? Wenn du 30 Minuten täglich Webradio hörst, so hast du bei einer Bitrate von 128 kbit/s einen Datenverbrauch von ungefähr 846 MB im Monat. Aber auch wenn du den mobile Stream von 64 kbit/s nutzt, entspricht das schon 423 MB pro Monat. Für dich bedeutet das, dass dein Datenvolumen in kürzester Zeit aufgebraucht sein kann, wenn du noch andere Apps auf deinem Smartphone nutzt. Achte daher immer darauf, wie viel Datenvolumen du verbrauchst.

Internetradio: Wie viel Datenvolumen verbraucht man?

Du bist ein großer Fan von Internetradio? Dann wird dir bekannt sein, dass es viel Datenvolumen verbraucht. Wie viel genau, hängt natürlich von der Länge des Streams ab. 10 Minuten Streaming verbraucht etwa 9,38 MByte, 30 Minuten Streaming verbraucht 28,13 MByte. Wenn du eine Stunde Internetradio hörst, verbrauchst du ungefähr 56,25 MByte. Und wenn du vier Stunden Radio hörst, kann das Datenvolumen auf bis zu 225 MByte ansteigen. Achte also immer darauf, wieviel Datenvolumen du verbrauchst, wenn du dein Lieblingsradio hörst.

Nutze TuneIn Premium und höre werbefrei auf Smartphone, Tablet & Co.

Dann kostet euch der Premiumtarif nur 4,99 Euro im Monat.

Du hast die Wahl: Entweder nutzt du TuneIn kostenlos und arrangierst dich mit den regelmäßigen Werbeeinblendungen oder du entscheidest dich für einen Premiumtarif. Dieser kostet 8,69 Euro im Monat oder 4,99 Euro im Monat, wenn du dich für ein Jahresabonnement entscheidest. Mit dem Premiumtarif bekommst du noch mehr Funktionen, die einen echten Mehrwert für dich darstellen. Zum Beispiel kannst du mit dem Premiumtarif auf eine umfangreichere Musikbibliothek, werbefreie Sender und mehr Sender in bester Qualität zurückgreifen. Diese kannst du dann auch auf deinem Smartphone, Tablet oder Computer hören. Und das Beste: Du kannst auf deine Lieblingsmusik und -sender jederzeit und überall zugreifen!

 Kostenlose Radio-App

Android-Smartphone Radiotuner: Freischalten durch Hersteller & Mobilfunkbetreiber

Du besitzt ein Android-Smartphone? Dann hast du vielleicht schon von einem integrierten Radiotuner gehört, den du zum Empfang von FM-Radio nutzen kannst. Leider bietet Android in seiner Grundform keine Möglichkeit, auf den Tuner zuzugreifen. Deshalb liegt es an den Herstellern und Mobilfunkbetreibern, den Tuner für seine Nutzung freizuschalten. Dazu müssen die Hersteller die entsprechenden APIs für die App-Entwickler bereitstellen, damit diese entsprechende Apps erstellen können, die den Zugriff auf den Radiotuner ermöglichen. Es ist also äußerst wichtig, dass die Hersteller und Mobilfunkbetreiber ihre Anstrengungen verstärken, um diese Funktion für die Nutzer freizuschalten. Wenn du also Zugriff auf den Radiotuner haben möchtest, solltest du diesen Wunsch deinem Hersteller oder Mobilfunkbetreiber mitteilen.

Schalte dein Radio ein – So geht’s

Du möchtest dein Radio anschalten? Dann gehe folgendermaßen vor: Öffne hierfür die Radio App auf deinem Gerät und tippe auf das Power-Symbol. Anschließend startest du den Suchlauf, woraufhin die App automatisch nach verfügbaren Radiosendern sucht und diese speichert. So hast du blitzschnell deine Lieblingssender griffbereit in deinem Gerät.

Unterschiede zwischen DAB+ und Internetradio

Du hast schon mal von DAB+ und Internetradio gehört und fragst Dich, was der Unterschied ist? DAB+ ist ein digitales Rundfunkverfahren, bei dem die Radiosender über eine Antenne empfangen werden können. Anders als beim UKW-Empfang benötigst Du für DAB+ also keine App oder eine kostenpflichtige Internetverbindung. DAB+ ist also eine gute Alternative zu UKW, wenn man unterwegs ist oder im Ausland.

Internetradio hingegen kann nicht über eine Antenne empfangen werden. Stattdessen benötigst Du eine Internetverbindung, über die Du die Radiosender empfängst. Hier können zum einen Kosten anfallen, da man für die Verbindung bezahlen muss. Zudem kann es bei einer zunehmenden Nutzerzahl zu Engpässen kommen. Gerade wenn viele Nutzer gleichzeitig online sind, kann es zu Verbindungsproblemen kommen.

Stromsparen: Senke Deinen Verbrauch & spare Geld!

Du zahlst vielleicht 35 Cent pro Kilowattstunde (kWh) für deinen Stromtarif. Wenn du dann noch einen durchschnittlichen Flatscreen-Fernseher nutzt, der etwa 100 Watt pro Stunde verbraucht, summieren sich die Kosten schnell. Wenn du also zwei bis drei Stunden täglich fernschaust, kannst du mit einem jährlichen Stromverbrauch von 30 bis 40 Euro rechnen. Damit kannst du schon einiges an Geld sparen, wenn du deinen Stromverbrauch senkst, indem du beispielsweise den Standby-Modus deines Fernsehers nutzt oder ihn ganz ausschaltest, wenn du nicht im Raum bist. Auch das Einstellen der richtigen Helligkeit und Kontrastwerte kann dir helfen, Geld zu sparen.

Spare Geld durch Reduzierung des Fernseh-Stromverbrauchs

Du kannst dir viel Geld sparen, wenn du einfach darauf achtest, wie lange du deinen Fernseher eingeschaltet lässt. Wenn man davon ausgeht, dass ein Fernseher pro Tag drei Stunden läuft, können in einem Jahr 109 Kilowattstunden Strom verbraucht werden. Wenn man dabei von einem angesetzten Strompreis von 50 Cent pro Kilowattstunde ausgeht, kommen somit jährliche Stromkosten von 55 Euro für den Fernseher zusammen.
Die Einsparung ist also nicht zu verachten und du kannst mit ein paar einfachen Maßnahmen deinen Stromverbrauch beim Fernsehen deutlich senken. Um den Stromverbrauch zu reduzieren, kannst du zum Beispiel auf eine Energiesparfunktion zurückgreifen, die einige Fernseher bereits anbieten. Auch das Abschalten des Fernsehers statt des Standby-Modus kann deine Energiekosten senken, da viele Geräte auch im Standby-Modus Energie verbrauchen.

Stromverbrauch von Fernsehern: Abhängig von Größe und Helligkeit

Du hast dir vor Kurzem einen neuen Fernseher gekauft und möchtest wissen, wie viel Strom er verbraucht? Wenn du einen Fernseher im Größenbereich zwischen 50 und 55 Zoll hast, beträgt der sehr geringe Stromverbrauch ungefähr 60 Kilowattstunden pro Jahr. Das entspricht etwa 18 Euro pro Jahr. Bei einem Gerät mit 65 Zoll wird der Stromverbrauch auf ungefähr 80 Kilowattstunden pro Jahr geschätzt. Das heißt, du zahlst ungefähr 24 Euro pro Jahr. Der Stromverbrauch deines Fernsehers ist also abhängig von seiner Größe – und von der Einstellung der Helligkeit. Je heller du die Einstellung wählst, desto mehr Strom wird verbraucht. Damit du nicht zu viel Strom verbrauchst, solltest du daher lieber eine niedrigere Einstellung wählen.

Radiode – Dein Radio immer dabei auf deinem Smartphone

Bei radiode hörst du jederzeit und überall auf deinem Smartphone die Radiostationen, die du liebst. Mit unserer kostenlosen App bekommst du Zugriff auf mehr als 40.000 Radiosender aus der ganzen Welt. Egal, ob du auf Hits, Rock, Pop, Jazz, Klassik oder eine andere Musikrichtung stehst – bei radiode findest du garantiert deine Lieblingsstation. Stelle dein eigenes persönliches Radioprogramm zusammen und lass dich überraschen, was du alles hören kannst. Lade dir jetzt unsere App herunter und genieße die Vielfalt auf deinem Smartphone. Mit radiode hast du dein Radio immer dabei – egal, wo du auch bist!

Radio hören ohne Internet: So einfach geht’s mit Spirit FM

Willst du auch ohne Internet Radio hören? Kein Problem! Mit der richtigen Custom-ROM und der App „Spirit FM“ ist das kein Problem. Allerdings musst du hierfür dein Android-Smartphone rooten. Aber keine Sorge, dies ist keine komplizierte Aufgabe und viele Anleitungen im Internet helfen dir dabei. Und wenn du dann alles richtig eingerichtet hast, steht dem Radio-Vergnügen nichts mehr im Wege. Zwar ist die App kostenpflichtig, aber dafür bietet sie dir einen zuverlässigen UKW-Radio-Empfang ohne mobile Datenverbindung. Also worauf wartest du noch? Lade dir jetzt die App „Spirit FM“ herunter und fang an zu hören!

Installiere unsere App – Android OS 5.0 oder neuer erforderlich

Du möchtest unsere App installieren? Dann benötigst Du Android OS 5.0 oder eine neuere Version. Klicke auf den Download-Button und Du wirst direkt zum Google Play Store weitergeleitet. Dort kannst Du dann die Software problemlos auf Dein Gerät herunterladen.

Webradio starten: GEMA-Lizenz und Kosten (März 2019)

Du willst dein eigenes Webradio starten? Dann musst du dir unbedingt Gedanken über die GEMA-Lizenz machen. Wenn du in Deutschland senden möchtest, ist das ein Muss! Denn die GEMA sammelt die Tantiemen für die Künstler ein. Die Kosten liegen, egal welche Option du buchst, bei monatlich 32,50 € plus 7% Umsatzsteuer [Stand März 2019]. Das heißt, du zahlst am Ende des Jahres 417,30 € für die GEMA-Lizenz. Ein Batzen Geld, aber keine Sorge, du kannst es dir zurückverdienen. Wenn du dein Webradio mit Werbung oder Abonnements finanzieren willst, kann dich die GEMA-Lizenz am Ende sogar noch Geld einbringen. Auch wenn es erstmal ein großer Betrag ist, der bezahlt werden will, lohnt es sich!

Fazit

Es gibt viele verschiedene Apps, die kostenlos sind und Radio anbieten. Einige Beispiele sind TuneIn Radio, iHeartRadio, Radio Garden und AccuRadio. Alle diese Apps sind kostenfrei und bieten eine große Auswahl an Radiosendern aus der ganzen Welt. Schau‘ dir einfach mal die verschiedenen Apps an und entscheide dann, welche die richtige für dich ist. Viel Spaß!

Du hast erfahren, dass es einige kostenlose Radio-Apps gibt, die du ausprobieren kannst. Es lohnt sich also, ein bisschen zu recherchieren, um die App zu finden, die am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Probier‘ einfach mal ein paar aus – du wirst überrascht sein, welche Möglichkeiten du hast!

Schreibe einen Kommentar