So löschen Sie vorinstallierte Apps auf dem iPhone – Einfache Anleitung zum Entfernen

"Wie man vorinstallierte Apps von einem iPhone löscht"

Hallo zusammen! Wenn man ein neues iPhone bekommt, sind viele vorinstallierte Apps schon drauf. Manchmal möchte man die aber vielleicht gar nicht haben. Daher stelle ich Dir heute vor, wie Du vorinstallierte Apps auf Deinem iPhone löschen kannst.

Du kannst vorinstallierte Apps auf deinem iPhone löschen, indem du die App lange gedrückt hältst, bis alle deine Apps wackeln. Dann tippe auf das Kreuzchen, das sich neben der App befindet, und bestätige das Löschen. Du kannst die App auch über die „Einstellungen“ App löschen. Gehe dazu auf „Allgemein“ > „iPhone-Speicher“ und wähle die App aus, die du löschen möchtest. Tippe auf „App löschen“ und bestätige den Vorgang.

App einfach löschen: So klappt’s auf dem Home-Bildschirm & in der App-Mediathek

Du hast eine App auf deinem Home-Bildschirm und in der App-Mediathek, die du loswerden möchtest? Kein Problem! Wenn du die App loswerden möchtest, kannst du sie ganz einfach löschen. Lege dazu einfach deinen Finger auf die App in der App-Mediathek, tippe auf „App löschen“ und dann auf „Löschen“. Beachte bitte, dass du auf deinem Home-Bildschirm die App ebenfalls löschen musst, um sie vollständig zu entfernen. Wenn du mehr über die App-Mediathek wissen möchtest, wie du dort neue Apps finden kannst und was du noch alles damit machen kannst, schau dir am besten unseren Artikel dazu an.

Android-Apps löschen: So funktioniert’s!

Auch wenn es bei Android nicht immer ganz einfach ist, Apps wieder zu löschen: Drücke einfach länger auf das Symbol der App und wähle dann „deinstallieren“ aus. Sollte es nicht klappen und eine Meldung des Gerätemanagers erscheinen, dann klicke auf „Gerätemanager verwalten“. Hier kannst Du dann bei der zu löschenden App einen Haken setzen. Wenn Du fertig bist, bestätige einfach die Einstellungen und schon hast Du die App erfolgreich deinstalliert.

Android-App deinstallieren: Sichere Methoden für alle Geräte

Du hast eine App auf deinem Android-Gerät, die du eigentlich loswerden möchtest? Leider lässt sie sich nicht deinstallieren, sondern nur deaktivieren. Das liegt an der Entscheidung des Herstellers, die in vielen Fällen nicht nachvollziehbar ist. Aber keine Sorge, du musst das Programm nicht ewig auf deinem Gerät behalten. Es gibt Methoden, wie du es trotzdem loswirst. Zum Beispiel kannst du eine App als Root-Anwender deinstallieren, indem du die App-Daten löschst. Auch über ein spezielles Programm kannst du unerwünschte Apps entfernen. Wenn du aber nicht das Risiko eingehen möchtest, dein Gerät zu beschädigen, solltest du diese Möglichkeiten lieber meiden.

Verhindere Bloatware auf deinem Smartphone – Deaktiviere Apps

Du hast ein neues Smartphone und bist unglücklich, weil es bereits viele Apps enthält, die du gar nicht benötigst? Diese sogenannte Bloatware verbraucht viel Speicherplatz und kann dir im schlimmsten Fall sogar die Performance deines Geräts beeinträchtigen. Leider kann man gegen die vorinstallierten Anwendungen nichts unternehmen, aber du kannst zumindest sicherstellen, dass sie nicht weiteren Speicher belegen. Dazu deaktivierst du sie am besten einfach. So kannst du Bloatware verhindern und dein Smartphone auf dem neusten Stand halten.

 iPhone vorinstallierte Apps löschen

Löschen vs. Deinstallieren: Wie sie sich unterscheiden

Du hast schon mal was von „Löschen“ und „Deinstallieren“ gehört und denkst, das ist dasselbe? Penibel betrachtet sind es jedoch zwei paar Schuhe. Beim Löschen geht es vor allem darum, eine Datei zu entfernen. Dazu kannst du sie zum Beispiel per Rechtsklick und Kontextmenü löschen oder direkt mit der Entf-Taste. Anders als beim Löschen ist die Deinstallation ein viel größerer Prozess. Hier wird nicht nur die Datei, sondern alle zugehörigen Dateien, Verknüpfungen und Einstellungen rückstandslos entfernt. Damit ist das Programm auch komplett deinstalliert. Wenn du also ein Programm vollständig loswerden willst, dann solltest du es unbedingt deinstallieren.

Nutze Safari für schnelles und einfaches Surfen im Internet

Mit der App „Safari“ kannst du im Internet surfen, Websites öffnen und eine Vorschau für die Website-Links anzeigen. Du kannst sogar die Webseiten übersetzen lassen, wenn du sie nicht in deiner Muttersprache lesen kannst. Wenn du die App einmal entfernt hast, kannst du sie ganz einfach wieder zu deinem Home-Bildschirm hinzufügen. Mit Safari hast du den Komfort, das Internet jederzeit schnell und einfach zu durchsuchen.

Cache Leeren – Android Smartphone schneller machen

Du hast das Gefühl, dass dein Smartphone langsamer wird? Dann kann es sein, dass du den Cache leeren solltest. Unter Android kann das Löschen des Cache sehr schnell und einfach sein. Es kann dir wichtigen Speicherplatz freigeben, Probleme mit dem Akku und der Geschwindigkeit deines Smartphones beheben und deine Sicherheit verbessern. Ein regelmäßiges Leeren des Cache ist also eine gute Idee, um dein Smartphone auf dem neuesten Stand zu halten. Worauf wartest du? Probiere es jetzt aus und bringe dein Smartphone wieder auf Touren.

Deinstallieren von Apps: Keine Datenrückstände auf Tablet oder Smartphone

Bei der Deinstallation von Apps auf Tablet oder Smartphone scheint es manchmal, als würde die Anwendung komplett verschwinden. Allerdings bleiben meistens Datenrückstände auf dem Gerät zurück. Dazu gehören Einstellungen und Konten, die mit der App verknüpft sind. Auch Cache-Dateien können auf dem Gerät verbleiben. Um sicherzustellen, dass keine Datenrückstände zurückbleiben, solltest Du die App nicht nur deinstallieren, sondern auch alle weiteren angeschlossenen Konten löschen. Außerdem kannst Du mit einem Cleaner-Tool, das zum Beispiel im Play Store erhältlich ist, alle Cache-Dateien entfernen. So stellst Du sicher, dass keine Daten mehr auf Deinem Gerät verbleiben.

Installiere die App: Letzter Schritt zur Erfolgreichen Nutzung

Hier findest du die App, die du installieren möchtest. Öffne sie und tippe auf „Installieren“, um die App herunterzuladen und zu installieren.

Du hast es fast geschafft! Der letzte Schritt, um die App zu installieren, ist es, zum Home-Bildschirm zurückzukehren und dort nach der App zu suchen. Streiche durch die Seiten des Home-Bildschirms, bis du die App findest. Tippe einmal darauf, um sie zu öffnen. Jetzt kannst du die App nutzen und auf deinem Gerät loslegen. Viel Spaß!

Wie du eine deaktivierte App auf deinem Smartphone aktivierst

Du hast eine App auf deinem Smartphone deaktiviert, aber du bist dir nicht sicher, ob sie vollständig entfernt wurde? Keine Sorge, das ist normal. Wenn du eine App deaktivierst, verschwindet sie zwar vom Startbildschirm und aus dem Menü, ist aber trotzdem noch auf deinem Gerät gespeichert. Um die App wieder zu aktivieren, musst du einfach nur in den Einstellungen unter dem Punkt „Apps“ nachschauen. Dort wirst du sie finden und kannst sie wieder aktivieren.

Anpassen und Gestalten deiner Lieblings-Apps am unteren Bildschirmrand

Hey, hast du schon mal versucht, deine Lieblings-Apps am unteren Bildschirmrand zu entfernen? Wenn du eine App loswerden möchtest, musst du sie einfach unter „Favoriten“ gedrückt halten und dann auf einen anderen Teil des Bildschirms ziehen. Auf diese Weise kannst du deine Lieblings-Apps jederzeit verändern und sie so anpassen, dass sie deinen Wünschen entsprechen. Dir stehen also viele verschiedene Optionen zur Verfügung, um deine Lieblings-Apps anzupassen und nach deinen Wünschen zu gestalten.

Speicherplatz auf Android-Gerät freigeben – So geht’s!

Du hast Probleme mit dem Speicherplatz auf Deinem Android-Gerät? Keine Sorge, das ist ganz einfach zu lösen. Melde Dich einfach in Deinem Google-Konto an und Du siehst sofort, wieviel Speicherplatz Du freigeben kannst. Wenn Du alles auf Deinem Smartphone löschen möchtest, tippe einfach auf „Freigeben“. So schaffst Du schnell und einfach Platz auf Deinem Gerät. Oft ist es hilfreich, Apps, Fotos und Videos in der Cloud zu speichern, um Speicherplatz zu sparen. Nutze dafür einfach die Google Drive App. So kannst Du Deine Dateien jederzeit und überall sicher aufrufen.

Wie viel Datenvolumen verbraucht mein Smartphone?

Weißt Du, wie viel Datenvolumen Dein Smartphone verbraucht? Zahlreiche Apps und Browser nutzen oftmals viel mehr Datenvolumen, als man vielleicht denkt. Besonders populäre Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und der Google Play Store sind hierfür besonders bekannt. Auch Browser wie Firefox und Google Chrome können einiges an Datenvolumen verbrauchen. Doch vor allem beim Streamen von Videos, Musik und Podcasts, wie es beispielsweise bei Netflix, Spotify und Snapchat der Fall ist, kann Dein Datenvolumen schnell aufgebraucht sein. Das kann zu hohen Kosten führen, wenn Du nicht aufpasst. Um das zu verhindern, solltest Du regelmäßig Deine mobilen Daten überprüfen.

Smartphone schneller machen & Akku sparen: So geht’s

Drückst du den Home-Button deines Smartphones einige Sekunden lang, dann kannst du alle Anwendungen sehen, die im Hintergrund laufen. Damit dein Smartphone wieder flüssig läuft und du vielleicht auch noch Akku sparen kannst, schließe die Apps, indem du sie nach oben oder nach rechts ziehst. Einige Apps können aber auch nicht geschlossen werden, da sie dann nicht mehr richtig funktionieren. Du kannst aber durch die Einstellungen den Zugriff auf das Internet für diese Apps unterbinden. So sparst du noch mehr Akku und dein Smartphone läuft wieder flüssig.

Vorsicht beim Herunterladen von Apps aus dem Play Store!

Du solltest vorsichtig sein, wenn Du Apps aus dem Play Store herunterlädst. In letzter Zeit sind einige virenverseuchte Apps entdeckt worden, die bei mehr als 10 Millionen Nutzern beliebt sind. Beispiele für diese Apps sind „Geospot: GPS Location Tracker“, „Racers Car Driver“, „Photo Lab“ und „Free Coupons 2021“. Sie wurden seit November 2020 heruntergeladen. Es ist wichtig, dass Du beim Herunterladen einer App vorsichtig bist und Dich über den Entwickler informierst. Achte darauf, dass Du nur Apps von einem vertrauenswürdigen Entwickler herunterlädst. Lese auch die Bewertungen der Anwendung, bevor Du sie herunterlädst. So kannst Du sicher sein, dass die App sicher ist und keine schädlichen Viren enthält.

Programme auf Windows-Computer: Entferne unnötige Programme

Du kannst in der Systemsteuerung unter Windows nachsehen, welche Programme auf Deinem Computer installiert sind. Dazu klickst Du einfach auf Programme und anschließend auf Programme und Funktionen. Dort siehst Du eine Liste aller installierten Programme. Dann schaust Du Dir die Liste an und fragst Dich: Brauche ich *wirklich* dieses Programm? Oft nutzt man Programme, die bereits auf dem Computer installiert sind, gar nicht und es lohnt sich, sie zu deinstallieren. Dadurch hast Du mehr Platz auf Deinem Computer und das System läuft schneller.

Aufräumen und Speicherplatz freigeben: So löschst du Datenmüll auf deinem Handy

Auf deinem Handy sammelt sich schnell viel Datenmüll an. Die meisten davon sind temporäre App-Dateien. Diese werden beim Installieren der App benötigt, aber sobald die Installation abgeschlossen ist, sind sie nicht mehr nötig. Daher ist es eine gute Idee, diese Dateien regelmäßig zu löschen, um Speicherplatz freizugeben und dein Handy auf dem aktuellen Stand zu halten. Um sicherzustellen, dass du keine wichtigen Dateien löschst, kannst du ein Backup machen, bevor du handelst. So kannst du dein Handy schnell und einfach aufräumen.

So optimierst du dein Smartphone-Erlebnis: Lösche den App-Cache und die Daten

Wenn es darum geht, dein Smartphone-Erlebnis zu optimieren, ist das Löschen des App-Cache und der Daten ein wichtiger Schritt. Du kannst es schnell und einfach in wenigen Schritten tun. Gehe dazu in die Einstellungen für Apps oder Apps & Benachrichtigungen. Achte darauf, dass Alle Apps ausgewählt ist. Wähle dann die App aus, die du bereinigen möchtest. Öffne dann die Optionen und wähle Cache leeren und Daten löschen, um die temporären Daten zu entfernen. Dadurch wird der Speicherplatz, den die App belegt, freigegeben und die App kann sich schneller laden. Es ist auch eine gute Idee, die App ab und zu komplett zu deinstallieren und danach neu zu installieren, um sicherzustellen, dass der Speicherplatz optimal genutzt wird.

Lösche Dateien auf iCloud.com in iCloud Drive – 30 Tage Frist zum Wiederherstellen

Achtung: Wenn du eine Datei auf iCloud.com in iCloud Drive löschst, wird sie auf allen deinen Geräten, auf denen iCloud Drive eingerichtet ist, verschwinden. Dies gilt auch für alle Änderungen und Aktualisierungen, die du vorgenommen hast. Allerdings gibt es eine Frist von 30 Tagen, in der du gelöschte Dateien wiederherstellen kannst. Wenn du dir also nicht sicher bist, ob du eine Datei wirklich löschen möchtest, kannst du sie noch für 30 Tage aufheben. Beachte jedoch, dass du gelöschte Dateien auch vor Ablauf dieser Frist endgültig löschen kannst.

Apps auf dem Handy: Batterieverbrauch vermeiden

Du hast schon mal von den verschiedenen Apps gehört, die du auf deinem Handy nutzen kannst? Instagram, Twitter, Amazon Shopping, Telegram, TikTok, Spotify, Grindr und Snapchat. All diese Apps können eine Menge Spaß machen, aber sie können auch dazu führen, dass dein Akku schneller leer ist. Instagram, Twitter und Amazon Shopping sind besonders anfällig dafür, dass sie deinen Akku schneller leeren. Auch Telegram und TikTok sorgen für einen erhöhten Akkuverbrauch. Wenn du zudem Spotify, Grindr oder Snapchat nutzt, muss du damit rechnen, dass sich das stark auf deine Batterie auswirkt. Für Nutzer dieser Apps ist es daher wichtig, immer ein Ladegerät dabei zu haben, damit man unterwegs nicht im Dunkeln steht.

Schlussworte

Hey, keine Sorge, das Löschen der vorinstallierten Apps auf deinem iPhone ist ganz einfach! Du musst einfach nur auf das App-Symbol tippen und es ein paar Sekunden gedrückt halten. Nach ein paar Sekunden werden alle Apps anfangen zu wackeln und ein X-Symbol wird in der Ecke jeder App erscheinen. Wenn du dann das X-Symbol antippst, wird die App gelöscht. Viel Glück!

Du siehst also, wie man vorinstallierte Apps auf dem iPhone löschen kann. Es ist ziemlich einfach und für jeden machbar. So kannst Du dein iPhone deinen Bedürfnissen anpassen und Platz für andere Apps schaffen.

Schreibe einen Kommentar