So löschst du Apps bei Android: Einfache Anleitung zum Entfernen von Apps

Android-Apps löschen

Hey, du hast Probleme, Apps bei Android zu löschen? Dann bist du hier genau richtig. In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du Apps bei Android löschen kannst. Lass uns direkt loslegen!

Um Apps bei Android zu löschen, musst du zuerst das Menü auf deinem Homescreen öffnen. Dann tippe auf Einstellungen und anschließend auf Apps. Hier siehst du deine installierten Apps. Wähle die App aus, die du löschen möchtest, und tippe auf „Deinstallieren“. Bestätige die Abfrage und die App wird gelöscht.

Android-App schnell und einfach entfernen

Du hast eine App auf deinem Android-Smartphone installiert, die du nicht mehr haben möchtest? Mit wenigen Klicks lässt sie sich entfernen. Gehe dazu zunächst in die Einstellungen deines Smartphones. Rufe hierfür die Sicherheits-Optionen auf. Wechsle anschließend in den Abschnitt „Andere Sicherheitseinstellungen“. Hier findest du den Eintrag „Geräteadministrator-Apps“. Wähle diesen aus. Entferne anschließend den Haken bei der Anwendung, die du entfernen möchtest. Damit ist die App dann erfolgreich deinstalliert. Solltest du der App doch noch einmal eine Chance geben wollen, kannst du sie jederzeit wieder installieren.

Smartphone aufräumen: Entferne temporäre Daten in Apps & Benachrichtigungen

Du willst dein Handy aufräumen und temporäre Daten loswerden? Dann geh zu den Einstellungen deines Smartphones und wähle Apps & Benachrichtigungen aus. Dort musst du dann Alle Apps auswählen. Wähle die App aus, von der du die temporären Daten entfernen willst und tippe dann auf Cache leeren und Daten löschen, um sie loszuwerden. Beim Löschen der Daten solltest du dich allerdings gut überlegen, ob du wirklich alles löschen möchtest, denn dadurch gehen evtl. wichtige Einstellungen und Informationen verloren.

Lösche unerwünschte Android-Apps einfach & schnell

Du hast eine App auf Deinem Android-Gerät, die Du loswerden möchtest? Dann musst Du nicht viel machen. Drücke einfach länger auf das Symbol der App und wähle dann „deinstallieren“ aus. Sollte das nicht funktionieren, erscheint eine Meldung des Gerätemanagers. Wähle dann einfach „Gerätemanager verwalten“ und setze am Ende bei der App, die Du löschen möchtest, einen Haken. Schon ist die App verschwunden und Du hast mehr Platz auf Deinem Gerät.

Android App entfernen & deinstallieren – So einfach geht’s!

Hast Du eine App auf Deinem Android-Gerät, die Du nicht mehr benötigst? Dann kannst Du sie einfach vom Startbildschirm entfernen. Dafür tippst Du einfach auf die App und ziehst sie auf das ‚Entfernen‘-Symbol. So wird die App von Deinem Startbildschirm entfernt, aber nicht vom Gerät. Um die App gänzlich zu löschen, musst Du sie deinstallieren. Dazu öffnest Du die ‚Einstellungen‘-App und gehst zur ‚Apps‘-Übersicht. Dort siehst Du eine Liste aller installierten Apps. Wähle die App aus, die Du löschen möchtest, und wähle die Option ‚Deinstallieren‘. Anschließend musst Du die Deinstallation bestätigen. So löschst Du die App komplett von Deinem Gerät.

 Android Apps löschen

Mehr Speicherplatz auf Android-Gerät erhalten – So einfach gehts!

Du hast Probleme mit dem Speicherplatz auf Deinem Android-Gerät? Kein Problem! Mit ein paar wenigen Schritten kannst Du ganz einfach mehr Speicherplatz schaffen. Melde Dich dazu einfach in Deinem Google-Konto an und schaue, wie viel Speicherplatz verfügbar ist. Wenn Du möchtest, dass alle Elemente auf Deinem Smartphone gelöscht werden, tippe einfach auf „Freigeben“. So kannst Du ganz schnell Speicherplatz schaffen. Zusätzlich kannst Du noch alte Apps deinstallieren und Fotos und Videos auf eine externe Festplatte sichern. Auch das Löschen von unerwünschten Dateien, wie zum Beispiel Cache-Dateien, kann Dir helfen mehr Speicherplatz zu schaffen.

Cache-Daten auf dem Smartphone leeren für schnellere Apps & mehr Speicherplatz

Du hast wahrscheinlich schon einmal gehört, dass Cache-Daten dein Smartphone schneller machen. Stimmt, Cache-Daten helfen dabei, Apps schneller zu laden, weil temporäre Dateien, wie Thumbnails, Skripte und Videoausschnitte auf deinem Smartphone gespeichert werden, anstatt bei jedem Starten erneut aus dem Internet geladen werden zu müssen. Aber sie können auch ein Problem darstellen, denn solche zwischengespeicherten Daten können deinen Speicher schnell voll machen. Um das zu vermeiden, solltest du deinen Cache regelmäßig leeren. Das kannst du ganz einfach über die Einstellungen machen. So wird dein Smartphone wieder schnell und du hast wieder mehr Speicherplatz zur Verfügung.

Browser-Probleme beheben: Lösche Cache und Cookies

Du hast Probleme beim Laden oder Formatieren von Websites, wenn du einen Browser wie Chrome nutzt? Dann kann es helfen, den Cache und die Cookies zu löschen. Diese Daten werden beim Surfen im Internet automatisch gespeichert, um das Surfen zu erleichtern. Dadurch werden beispielsweise Seiteninhalte schneller geladen, die du schon einmal aufgerufen hast. Wenn du den Cache und die Cookies löschst, werden aber die gespeicherten Daten gelöscht, was manchmal Probleme beim Laden oder Formatieren von Websites behebt.

Android-App vollständig löschen: So befreist Du Dein Handy von Datenresten

Du hast schon mal versucht, eine Android-App zu löschen? Dann hast Du vielleicht gemerkt, dass nach dem Löschen die App noch immer Speicher belegt. Das liegt daran, dass nach dem Deinstallieren der App Datenreste auf Deinem Handy zurückbleiben. Damit Du den Speicherplatz, den die App eingenommen hat, wieder frei bekommst, musst Du diese Datenreste entfernen. Wir zeigen Dir, wie Du Dein Handy aufräumen und die Apps vollständig löschen kannst.

Datei loswerden: Löschen vs. Deinstallieren

Du hast eine Datei, die du loswerden willst? Dann hast du zwei Möglichkeiten: Löschen oder Deinstallieren. Mit „Löschen“ meinen einige User dasselbe wie mit „Deinstallieren“, aber penibel betrachtet sind es zwei unterschiedliche Dinge. Der Vorgang des Löschens ist recht einfach: Du kannst sie entfernen, etwa per Rechtsklick und Kontextmenü oder mithilfe der Entf-Taste. Im Gegensatz dazu umfasst eine Deinstallation mehr Schritte: Dazu gehört neben dem Löschen der Datei auch das Entfernen von Einstellungen und anderen Verknüpfungen, die mit ihr verbunden waren. Auf diese Weise kannst du sicher sein, dass die Datei wirklich vollständig entfernt wurde. Wenn du also eine Datei loswerden willst, entscheide dich für eine Deinstallation, um sicherzustellen, dass auch alle verknüpften Objekte entfernt werden.

Android-Gerät: Apps deaktivieren & Speicherplatz sparen

Du hast ein Android-Gerät und dir ist der Speicherplatz knapp? Dann kannst du manche Apps deaktivieren und Platz schaffen. Das heißt, die App verschwindet vom Startbildschirm und aus dem Menü, aber sie bleibt trotzdem auf dem Gerät installiert. Wenn du die App später wieder verwenden möchtest, kannst du sie ganz einfach wieder aktivieren. So behältst du deine Lieblings-Apps und sparst gleichzeitig Speicherplatz.

 Apps unter Android löschen

Smartphone-Datenvolumen schonen: Wie Apps wie Netflix & Spotify es verbrauchen

Du nutzt Apps wie Facebook, Instagram, WhatsApp und den Google Play Store? Dann hast Du vielleicht schon bemerkt, dass diese viel Datenvolumen verbrauchen. Aber auch Browser wie Firefox und Google Chrome können viel Datenvolumen verbrauchen. Wenn Du dein Datenvolumen im Blick behalten willst, solltest Du auch auf die aktive Nutzung bestimmter Apps achten. Besonders Netflix, Spotify und Snapchat sind hier zu nennen, da sie viel Datenvolumen benötigen. Wenn Du also das Datenvolumen deines Smartphones schonen möchtest, solltest Du bei der Nutzung dieser Apps vorsichtig sein.

Android-Speicherplatz optimal nutzen: Tipps & Tricks

Du weißt nicht, welche Apps den meisten Speicherplatz auf deinem Android-Smartphone benötigen? Dann schau mal in den Einstellungen unter „Speicher“. Dort kannst du auf „Apps“ tippen. Die Liste zeigt dir dann ganz genau, welche Apps deinen Speicher beanspruchen. Und siehst du, dass eine App mehr Platz als nötig einnimmt, musst du nicht gleich alles löschen. Manchmal reichen kleine Änderungen aus, um den Speicher wieder freizubekommen. Wenn du beispielsweise Fotos in einem Cloud-Dienst speicherst, kannst du Speicherplatz sparen. Oder du deaktivierst automatische Updates für Apps, die du nicht mehr nutzt. Mit ein paar Tricks holst du ganz sicher das Beste aus deinem Gerät heraus.

Smartphone-Speicherplatz erhöhen: Ausmisten & Cloud nutzen

Du hast dein Smartphone voll und hast keinen Platz mehr für neue Fotos, Videos und Apps? Das kennen wir alle, denn vor allem die vielen Medien, aber auch Apps, belasten den Speicher enorm. Wenn der Speicherplatz vollständig belegt ist, heißt es: Ausmisten! Um mehr Platz auf deinem Smartphone zu haben, musst du Daten löschen. Dies ist leider nicht immer einfach. Eine Möglichkeit, mehr Speicherplatz zu schaffen, ist es, die Medien auf eine externe Festplatte oder in die Cloud zu laden. Ein weiterer Tipp ist, Apps zu deinstallieren, die du nicht mehr nutzt. Auch das automatische Herunterladen von Updates bei Apps kann den Speicherplatz leeren. Du kannst auch eine App verwenden, die dein Smartphone nach nicht mehr benötigten Dateien durchsucht und diese automatisch löscht. So kannst du mehr Speicherplatz auf deinem Handy schaffen.

Smartphone-Probleme lösen: Datenverbrauch, Abstürze, Rechnung, Überhitzung

Hast Du das Gefühl, dass mit Deinem Smartphone etwas nicht stimmt? Wenn Dein Datenverbrauch unerklärlich ansteigt, Dein Handy regelmäßig abstürzt, Deine Handyrechnung viel höher ist als normal oder Dein Gerät schnell überhitzt, solltest Du die Ursache der Probleme untersuchen. Es kann sein, dass sich unbekannte Programme auf Deinem Handy befinden, die Daten abrufen. Es kann auch sein, dass es ein Problem mit Deinem Betriebssystem gibt. Teste Dein Smartphone auf Viren und achte auf die Apps, die Du installierst. Verringere Deinen Datenverbrauch, indem Du ungenutzte Anwendungen deaktivierst und einstellst, dass Apps keine Daten im Hintergrund herunterladen. Dein Handy sollte nicht zu lange aufgeladen werden und immer in einem kühlen Raum gelagert werden, um eine Überhitzung zu vermeiden.

Akku schonen: So verlängerst du die Akkulaufzeit deines Smartphones

Es ist leider so, dass die meisten Apps, die du regelmäßig nutzt, deinen Akku stark belasten. Dazu gehören YouTube, Gmail, WhatsApp, Facebook, Uber, Facebook Messenger, Google, Waze, Chrome und Amazon Alexa. Diese Apps verbrauchen meist sehr viel Strom und schwächen somit auch die Akkulaufzeit. Einige Anwendungen können aber auch im Hintergrund laufen, wodurch sie deine Batterie schneller leeren. Wenn du deinen Akku schonen willst, solltest du diese Apps nur dann nutzen, wenn du sie wirklich brauchst. Auch kannst du unter den Einstellungen deines Smartphones manche Apps ausschalten, die du nicht mehr brauchst. So kannst du deinen Akku schützen und ein längeres Nutzungserlebnis deines Handys ermöglichen.

Deaktiviere eine App auf deinem Smartphone: So geht’s

Du hast eine App auf deinem Smartphone installiert, die du gerne deaktivieren möchtest? Dann öffne einfach die Liste der installierten Apps und tippe die gewünschte App an. Anschließend wählst du die Schaltfläche „Deaktivieren“ aus. Beachte aber, dass das Feld ausgegraut sein kann, wenn die App nicht deaktiviert werden kann. In diesem Fall musst du dir leider eine andere App suchen.

Wo findet man Einstellungen in Apps auf Samsung & LG-Geräten?

Normalerweise findet man den Menüpunkt „Einstellungen“ einer App unter dem allgemeinen Einstellungsbutton des Gerätes. Bei Samsung-Geräten befindet er sich im Allgemeinen links neben dem Home-Button, bei LG-Geräten hingegen rechts. Möglicherweise musst Du auch noch das App-Menü öffnen, um den entsprechenden Menüpunkt zu finden. Dann kannst Du verschiedene Einstellungen für die App vornehmen, z.B. die Benachrichtigungen aktivieren oder die Schnittstelle anpassen. So kannst Du die App noch besser an Deine Wünsche anpassen.

So kannst du dein Smartphone beschleunigen: Schließe Hintergrund-Apps

Drückst du länger auf den Home-Button deines Smartphones, kannst du alle Apps sehen, die im Hintergrund laufen. Wenn du eine App schließen willst, ziehst du sie einfach nach oben oder nach rechts. So kannst du dein Smartphone beschleunigen, indem du Hintergrund-Apps schließt, die unnötig Ressourcen verbrauchen.

Smartphone optimieren: Unnötige Apps deinstallieren

Du hast dein Smartphone neu gekauft und bist überrascht, wie viele Apps bereits vorinstalliert sind? Einige davon bieten dir einen echten Mehrwert, andere sind jedoch überhaupt nicht nützlich für dich. Wir empfehlen dir, unnötige Apps zu deinstallieren, um dein Smartphone zu optimieren und mehr Speicherplatz zu schaffen. Dazu gehören beispielsweise Werbe-Apps, aber auch andere Apps, die dein Smartphone-Hersteller vorinstalliert hat und die nicht notwendig sind, um dein Smartphone einwandfrei zu betreiben (Bloatware). In der Regel kannst du solche Apps nicht nur deaktivieren, sondern auch direkt deinstallieren. Dazu musst du lediglich in den Einstellungen deines Smartphones auf den Menüpunkt „Apps“ gehen und dann die entsprechenden Applikationen auswählen, die du loswerden möchtest. Wir empfehlen dir, alle Apps zu überprüfen, die du nicht zwingend benötigst, und diese zu deinstallieren. Auf diese Weise kannst du dein Smartphone schneller und effizienter machen und mehr Speicherplatz für andere Apps schaffen.

Zusammenfassung

Um Apps bei Android zu löschen, musst du einfach auf das App-Symbol klicken, das du löschen möchtest. Dann halte es gedrückt, bis ein Menü erscheint. Wähle dann „Deinstallieren“ oder „App entfernen“ aus dem Menü und bestätige deine Auswahl. Die App wird dann von deinem Gerät entfernt.

Zusammenfassend kann man sagen, dass es ganz einfach ist, Apps bei Android zu löschen. Alles was du dazu brauchst, ist die Einstellungen-App und schon kannst du die Apps schnell und unkompliziert loswerden. Also, wenn du eine App loswerden willst, weißt du jetzt, wie du das anstellen musst. Viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar